+
Bauunternehmer Alfred Windisch zeigt seine Baustelle. 

Bahnhof Gilching-Argelsried

Baubeginn für das Kulturcafé – Sieben Monate bis zur Eröffnung

  • schließen

Die Bauarbeiten für das Kulturcafé im Bahnhof Argelsried sind gestartet. Seit Montag ist das rund 115 Jahre alte Gebäude eingezäunt, in den nächsten Tagen werden die ersten Arbeiter mit der Entkernung anfangen.

Gilching – „Elektriker und Zimmerer sind die ersten Handwerker, die kommen“, sagte Bürgermeister Manfred Walter am Dienstag im Gespräch mit dem Starnberger Merkur. Bis März 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, die Eröffnung des Kulturcafés sei für April kommenden Jahres geplant, erklärte Walter.

Wie berichtet, investiert die Gemeinde 1,37 Millionen Euro in den Umbau des seit einer gefühlten Ewigkeit leer stehenden und im Jahr 2010 von der Bahn erworbenen Gebäudes. Durch Zuschüsse aus den entsprechenden Töpfen des Freistaats soll ein erheblicher Teil der Summe wieder zurückfließen. Geplant sind ein Kulturzentrum samt Café für 40 Personen plus Freifläche mit Biergartenbestuhlung, ein Kiosk und eine öffentliche Toilette, für die es am S-Bahn-Halt dringenden Bedarf gibt.

Während der rund siebenmonatigen Bauphase müssten S-Bahn- und Bus-Pendler allerdings Beeinträchtigungen in Kauf nehmen, erklärte Walter. So ist der Bereich vor dem Treppenabgang zu den Gleisen, an den Fahrradabstellplätzen und am bisherigen Bushalt durch den aufgestellten Bauzaun deutlich verschmälert.

Der Baubeginn für das Kulturcafé ist in den zurückliegenden Jahren immer wieder verschoben worden. Vor zwei Jahren schien das Projekt sogar gestorben, nachdem der potenzielle Betreiber zu hohe wirtschaftliche Risiken sah und sein Interesse aufgab. Im Jahr darauf fehlten der Gemeinde die finanziellen Mittel für den Umbau.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kleine Kunstwerke und ihre Geheimnisse
Ein Autorenkreis um Professor Ortwin Greis hat ein Buch über den Maler und Lehrer Wilhelm Lehr veröffentlicht.
Kleine Kunstwerke und ihre Geheimnisse
„Das ist etwas für Jahrzehnte“
Der Sieger des Architektenwettbewerbs für die Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes in Herrsching steht fest. Ein Büro aus Ulm überzeugt die Jury mit „Einfachheit und …
„Das ist etwas für Jahrzehnte“
Greinwald: Parkgebühren am Bahnhof
Die bisher umsonst nutzbaren Parkplätze am Tutzinger Bahnhof dürften kostenpflichtig werden. Einheimische erhoffen sich dadurch auch eine abschreckende Wirkung auf …
Greinwald: Parkgebühren am Bahnhof
Das ist Erlings erste Demo
Minustemperaturen halten Grundschüler nicht von ihrer Demonstration durch Erling ab. Sie ärgern sich schon lange über Hundekot, Scherben und Zigaretten auf ihrem Gelände.
Das ist Erlings erste Demo

Kommentare