Betriebsunfall

Zwei Mitarbeiter erleiden Stromschlag

Zwei Mitarbeiter der Rofin-Baasel Lasertech GmbH in Gilching haben gestern einen Stromschlag erlitten. Beide Männer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. 

Gilching – Zwei Mitarbeiter der Rofin-Baasel Lasertech GmbH in Gilching haben gestern wohl Glück im Unglück gehabt. Wie die Polizei Germering mitteilte, erlitten der 35 Jahre alte Kauferinger und sein 27-jähriger, aus München kommender Kollege bei Arbeiten an einer größeren Anlage einen Stromschlag. „Möglicherweise gab es einen Verkabelungsfehler an einem Wasserschlauch“, so die Polizei. Der Unfall ereignete sich um 10 Uhr. Die Spannung habe 230 Volt betragen. Beide Männer seien nach dem Stromschlag ansprechbar gewesen. Dennoch wurden sie zur Beobachtung mit Notarztwagen und Hubschrauber in Kliniken gebracht. 

Rubriklistenbild: © picture-alliance

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Das darf nicht unser Anspruch sein“
Innerhalb der CSU im Landkreis Starnberg hat die Aufarbeitung des Wahldesasters vom Sonntag begonnen. Kritik wird vor allem an Parteichef Horst Seehofer laut.
„Das darf nicht unser Anspruch sein“
Paar in Besenkammer gesperrt - er stirbt, sie wird nach 8 Tagen befreit: Raubmord-Prozess beginnt
Drei Jahre nach dem Raubmord in Meiling beginnt der Prozess gegen die Täter. Diese haben ein Ehepaar zu Hause überfallen und schwer verletzt. Der Mann starb an seinen …
Paar in Besenkammer gesperrt - er stirbt, sie wird nach 8 Tagen befreit: Raubmord-Prozess beginnt
Mittler zwischen Ost und West
Zum 50.  Europatag im Kloster Andechs kamen am Sonntag fast 200 Besucher.
Mittler zwischen Ost und West
A95: Lkw rammt Opel – Fahrer ignoriert Zusammenstoß und flüchtet
Unfall auf der A95: Ein Lkw rammt den Opel eines Wolfratshausers. Der Fahrer ignorierte den Zusammenstoß und flüchtete. Nun sucht die Verkehrspolizei Zeugen.
A95: Lkw rammt Opel – Fahrer ignoriert Zusammenstoß und flüchtet

Kommentare