+
Symbolbild

Polizeibericht

Drängler unterwegs

Gilching - Erst hatte es ein Wörthseer offenbar so eilig, dass er einem anderen Autofahrer mit seinem BMW fast auffährt. Dann überholt er ihn und verursacht auch noch beinahe einen Unfall. Oder war er es gar nicht?

Weil er einem anderen Verkehrsteilnehmer extrem bedrängte, muss sich ein 43-jähriger Wörthseer Mechaniker wegen Nötigung und Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Der Mann war am Samstagabend um 19 Uhr mit seinem BMW auf der Gilchinger Talhofstraße unterwegs. Laut Bericht fuhr der Wörthseer einem 40-jährigen Mazda-Fahrer aus Herrsching so dicht auf, überholte und bremste ihn dann so scharf aus, dass es fast gekracht hätte. Der Herrschinger verständigte die Polizei. 

Bevor diese eintraf, war der 41-jährige Beifahrer in eine nahe gelegene Wohnung geflüchtet. Warum? Gute Frage. Gegen den 41-jährigen Beifahrer wird auch wegen versuchter Strafvereitelung ermittelt – er hatte vorgegeben, selbst am Steuer gesessen zu haben. Dabei war er ebenso betrunken wie der Fahrer, und zudem gerade ohne Führerschein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare