News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona erschossen haben

News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona erschossen haben
+
Das neue Rathaus in Gilching. Hier in der Nähe trieben die drei Burschen ihr Unwesen.

Gefährliche Aktion

Burschen spannen Schlauch quer über Radweg - Polizei sucht Zeugen

  • schließen

Ganz ehrlich: Geht’s noch? Ein 18 Jahre alter Münchner hat am späten Samstagabend einen Gartenschlauch quer über den Fuß- und Radweg am Gilchinger Rathausplatz gespannt. Ein völlig unbeteiligter Fahrradfahrer ist natürlich prompt in die Falle gefahren und gestürzt.

Gilching – Wie die für Gilching zuständige Polizeiinspektion Germering berichtet, meldeten sich am Samstag gegen 23 Uhr unabhängig voneinander drei Anwohner bei den Beamten. Sie hatten beobachtet, wie drei junge erwachsene Männer im Ortszentrum ihr Unwesen trieben. Sie waren offensichtlich betrunken, machten ordentlich Krach und rissen schließlich einen Gartenschlauch aus einer Gartenanlage am Rathaus. Dann spannten sie den Schlauch quer über den dortigen Radweg.

Ein Radfahrer habe dieses Hindernis kurz darauf in der Dunkelheit wohl nicht gesehen und sei deswegen gestürzt, teilten die Anrufer mit. Der Radfahrer habe sich nach seinem Sturz wieder erhoben und sei anschließend verschwunden.

Eine sofort alarmierte Streife traf wenig später am Marktplatz in Gilching ein und konnte so vermutlich Schlimmeres verhindern. Sie hielt die drei Männer fest: einen 18-Jährigen aus München sowie zwei Gilchinger im Alter von 19 und 20 Jahren. Der Ältere von ihnen ist der Germeringer Polizei bereits bestens bekannt. Alle drei waren am Samstagabend betrunken – der 18-Jährige hatte 1,54 Promille intus – und machten gegenüber den Beamten keinerlei Angaben zum Sachverhalt.

Zumindest dem Münchner dürfte das Schweigen wenig nutzen. Ein Zeuge hatte nämlich ein Video von den Burschen gedreht – „darauf konnte der 18-Jährige eindeutig als Täter eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr identifiziert werden“, berichtet der stellvertretende Inspektionsleiter Andreas Ruch. Auf dem Video sei gut zu erkennen, wie er den Schlauch quer über den Radweg an einer Straßenlaterne festgebunden habe. Die Polizei sucht nun den gestürzten, bislang unbekannten Radfahrer als Zeugen: Telefon (0 89) 8 94 15 71 10. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auffahrunfall im Starnberger Berufsverkehr
Im morgendlichen Berufsverkehr fuhr am Montagmorgen in Starnberg ein Lkw auf einen Pkw auf.
Auffahrunfall im Starnberger Berufsverkehr
Darüber spricht Herrmann heute in Andechs
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann spricht am Montagabend im Klostergasthof Andechs zu einem aktuellen Thema. 
Darüber spricht Herrmann heute in Andechs
Haftbefehl gegen Bauarbeiter
Bei einer Routinekontrolle haben Schleierfahnder an der Raststätte Höhenrain einen per Haftbefehl gesuchten Mann gefasst.
Haftbefehl gegen Bauarbeiter
„Ich nehme Sie in meinem Herzen mit“
Elf Jahre hat Werner Hass die Stadtpfarrei St. Maria, Hilfe der Christen, geleitet. Am Sonntag hat er sich mit einem Gottesdienst und einem Empfang von Starnberg …
„Ich nehme Sie in meinem Herzen mit“

Kommentare