+
Stolze Vizemeisterin: Christina Kautzner (16) aus Gilching feierte den bislang größten Erfolg ihrer Karriere.

Silber in der Jugend A

Christina Kautzner (16) Deutsche Vizemeisterin im Klettern - „Ich kann es nicht glauben“

Die Gilchingerin Christina Kautzner (16) ist Deutsche Vizemeisterin im Klettern der Jugend A. Dafür reichte ihr in München ein vierter Platz.

Gilching – Christina Kautzner ist Deutsche Vizemeisterin im Klettern der weiblichen Jugend A geworden. Dafür genügte der Gilchingerin der vierte Platz in der Disziplin Lead (Seilklettern) beim abschließenden Wettkampf im Rahmen des Deutschen Jugendcups. Die besten Jugendlichen aus ganz Deutschland waren zum letzten der sechs nationalen Wettbewerbe in München zusammengekommen. Trotz des regnerischen Wetters fanden die Athleten optimale Wettkampfbedingungen auf der DAV-Kletteranlage in Freimann vor.

Kautzner fokussiert: „Klar will ich aufs Podium“

Kautzner wollte nicht nur in der Tageswertung gut abschneiden, sondern strebte vor allem einen Podestplatz in der Gesamtwertung an, lag sie doch nach dem fünften Durchgang auf Rang drei. Doch die Sportler an der erweiterten Spitze trennten nur wenige Punkte. „Klar will ich in der Gesamtwertung aufs Podium“, sagte Kautzner vor dem Wettkampf.

In der Qualifikation kletterte die 16-Jährige in beiden Routen sehr solide und zog mit einer Topbegehung und der Wertung 37+ als Vierte in das Finale der besten Zehn ein. Das schafften aber auch ihre Konkurrentinnen um den Gesamtsieg. Auf der Finalroute gab Kautzner noch einmal alles, was ihr zwar keinen Podiumsplatz in München einbrachte, aber die Verbesserung in der Gesamtwertung auf Platz zwei – mit gerade einmal vier Punkten Vorsprung.

Lob von Landestrainerin Ines Dull: „Verdient auf dem Podest“

„Ich kann es echt noch nicht glauben, dass ich Deutsche Vizemeisterin geworden bin“, meinte die Gilchinger Gymnasiastin anschließend. Damit erzielte sie das bisher beste Gesamtergebnis ihrer Karriere. Landestrainerin Ines Dull war voll des Lobes: „Christina hat über die ganze Saison eine tolle Leistung gezeigt und steht verdient auf dem Podest.“

Johanna Klein (16) aus Gauting hatte den Wettkampf krankheitsbedingt verpasst, erreichte aber trotzdem Rang acht in der Gesamtwertung. Für beide Athletinnen stehen noch zwei Wettkämpfe im September an: in anderthalb Wochen die Deutsche Meisterschaft im Olympic Combined (Speed/Bouldern/Lead) und in gut zwei Wochen die Bayerische Jugendmeisterschaft.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drama im Starnberger See: Mann stirbt - 50 Meter entschieden über seinen Tod
Dramatischer Rettungseinsatz in Münsing: Ein Boot kentert im Starnberger See. Für einen jungen Mann kommt jede Hilfe zu spät.
Drama im Starnberger See: Mann stirbt - 50 Meter entschieden über seinen Tod
Der Matheis und der Queri: Erste Aufführung nach 20 Jahren
Erstmals seit 20 Jahren ist im Oktober Georg Queris Singspiel „Matheis bricht‘s Eis“ in Starnberg zu sehen. Der Heimat- und Volkstrachtenverein bringt das Stück auf die …
Der Matheis und der Queri: Erste Aufführung nach 20 Jahren
90-Tage-Frist bei Bauanträgen: Landrat sieht Schwachstellen in Regierungsplänen
Über Bauanträge muss innerhalb von 90 Tagen entschieden werden, sonst gelten sie automatisch als genehmigt: Landrat Karl Roth sieht in diesen Plänen der Staatsregierung …
90-Tage-Frist bei Bauanträgen: Landrat sieht Schwachstellen in Regierungsplänen
Baseball-Jugend der Indians Bayerischer Meister
Erstmals seit 17 Jahren haben sie es wieder geschafft: Die U15-Jugend der Gauting Indians ist Bayerischer Baseball-Meister. Im Finale setzten sich die Würmtaler gegen …
Baseball-Jugend der Indians Bayerischer Meister

Kommentare