+
Symbolbild

Diebstahlsserie

Einbrecher von Gilching vermutlich Profis

  • schließen

Gilching – Zehn Einbrüche in Geschäfte und Lokale in weniger als drei Wochen – die Situation in Gilching dürfte der Polizei derzeit die meisten Kopfzerbrechen bereiten.

Und auch unter der Bevölkerung ist die Einbruchserie derzeit das Thema. Man stelle sich nur mal vor: Da brechen Unbekannte am Marktplatz eine Tür zur Bäckerei im Erdgeschoss auf und reißen einen Tresor aus einem Regal, während in den oberen Stockwerken die Bewohner friedlich schlafen.

Genau das gibt auch der Polizei zu denken. Sie geht längst davon aus, dass die Gilchinger Täter Profis sind. Ein Indiz dafür: „Sie haben keine unnötige Gewalt angewendet“, erklärte Jürgen Dreiocker, der Leiter der für Gilching zuständigen Polizeiinspektion Germering, am Freitag gegenüber dem Starnberger Merkur.

In dem Zusammenhang hat der Erste Polizeihauptkommissar einen Appell an die Bevölkerung: „Wenn Sie nachts aus dem Schlaf hochschrecken, weil Sie ein unnatürliches Geräusch wahrgenommen haben, zögern Sie nicht, uns anzurufen.“ In aller Regel würde es nämlich nur einmal klirren, hämmern oder schaben. Und nur dann hat die Polizei eine realistische Chance, die Täter vielleicht sogar auf frischer Tat zu ertappen. Dreiocker: „Wir sind niemandem böse, wenn er uns einmal umsonst gerufen hat.“ Bei der aktuellen Suche nach den Tätern ist die Polizei bislang noch nicht groß weitergekommen. „Wir haben keine konkrete Spur“, gibt Dreiocker zu. Die verkehrsgünstige Lage der Tatorte im Gewerbegebiet Gilching Süd und am Marktplatz mit der Nähe zu Autobahn und S-Bahn mache die Ermittlungen zudem nicht leichter. „Wir suchen die Nadel im Heuhaufen“, sagt der Kommissar. Und: „Wir hoffen auf das Glück des Tüchtigen.“

Vermutungen, dass die Täter einen Bezug zu Gilching haben, bewertet Dreiocker als „vorschnell“. Auch organisierte Banden etwa aus Osteuropa hielten sich manchmal längere Zeit an bestimmten Orten auf. Auch die in zwei Fällen mitgenommenen Tresore sind bislang noch nicht wieder aufgetaucht.

Wer Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die PI Germering unter z (089) 8 94 15 70.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wir sind nicht die, die randalieren“
Weßling - Die Jugendlichen fühlen sich verunglimpft, die Anwohner im Stich gelassen: In der Sitzung am Dienstag fanden Weßlings Gemeinderäte zum Thema Sicherheitsdienst …
„Wir sind nicht die, die randalieren“
Mehr Verkehr, aber weniger Lärm
Sechsspuriger Ausbau der Autobahn 96: Fachleute kündigen Beeinträchtigungen, aber auch Verbesserungen an.
Mehr Verkehr, aber weniger Lärm
Hans Schneider: Ein Leben für die Musik
Der international bekannte Musikantiquar und -verleger Prof. Hans Schneider ist im Alter von 96 Jahren gestorben.
Hans Schneider: Ein Leben für die Musik
Blutspur an Tatort in Gilching führt zu Serieneinbrecher
Gilching - Der eine Einbruch am 6. Februar in ein Schreibwarengeschäft in Gilching war offenbar zu viel. Ein kleiner Blutfleck führte die Polizei auf die Spur eines …
Blutspur an Tatort in Gilching führt zu Serieneinbrecher

Kommentare