+
Betreuungsdienste der anderen Art: Feuerwehrleute hatten in Gilching zwei Hunde aus einer Wohnung geholt, die erst mal von Helfern in Obhut genommen wurden.

Einsatz in Gilching

War ein Brennglaseffekt Schuld am Feuer?

  • Peter Schiebel
    vonPeter Schiebel
    schließen
  • Michael Stürzer
    schließen

Feuerwehreinsatz in Gilching: Wegen eines Brandes in einem mehrgeschossigen Wohnhaus rückten mehrere Feuerwehren am Samstagnachmittag aus. Zum Glück brannte es nicht in einer Wohnung.

Gilching - Aus bisher nicht genau geklärter Ursache ist am Samstagnachmittag auf einem Balkon eines mehrgeschossigen Wohnhauses in Gilching ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr Gilching mit Unterstützung von Wehren aus der Umgebung hatte mit dem Brand jedoch keine Probleme. Der Brand beschränkte sich auf den Balkon und war schnell gelöscht. Die Einsatzkräfte holten zwei Hunde aus der Wohnung. Verletzt wurde niemand.

Ein Nachbar von gegenüber hatte das Feuer auf dem Balkon bemerkt. Da die Bewohnerin und deren Kind zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause waren, musste die Feuerwehr die Wohnungstür aufbrechen. Der Brand war anschließend schnell gelöscht. Auf einem Wäscheständer zum Trocknen aufgehängte Kleidung hatte Feuer gefangen – ausgelöst „eventuell durch einen Brennlupeneffekt durch einen Spiegel“, wie Gilchings Kommandant Robert Strobl gegenüber dem Starnberger Merkur sagte. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Balkone oder Wohnungen konnten die Feuerwehrleute verhindern. Lediglich der unmittelbar darunter liegende Balkon im ersten Stock sei etwas in Mitleidenschaft gezogen worden, sagte Strobl. 

Die Wohnung selbst war verraucht. Die Feuerwehr baute einen Hochdrucklüfter auf, damit die Bewohner noch am Samstagabend wieder in ihre Wohnung zurückkommen konnten. Sie waren überglücklich, als sie noch während des laufenden Einsatzes wieder in der Sonnenstraße waren und ihre beiden Hunde in die Arme schließen konnten.

Die Polizei geht von einem Sachschaden von rund 1000 Euro aus, da die Fenster der Wohnung geschlossen waren und kein Ruß eindringen konnte. 

Feuerwehr rettet Hunde aus Wohnung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zweiter Corona-Lockdown in Starnberg? Weitere Asyl-Unterkunft unter Quarantäne - Infektionszahlen steigen
Ein erneuter Corona-Ausbruch hält den Landkreis Starnberg (Bayern) in Atem. Eine Catering-Firma musste schließen. Nun steht außerdem noch eine weitere Asyl-Unterkunft …
Zweiter Corona-Lockdown in Starnberg? Weitere Asyl-Unterkunft unter Quarantäne - Infektionszahlen steigen
Schwere Gewitter im Kreis Starnberg: Volle Keller und eine Suchaktion auf dem See
Mehrere schwere Gewitter haben am Donnerstagabend im Landkreis für 16 Feuerwehreinsätze gesorgt. Betroffen waren vor allem Söcking und Starnberg, aber auch Weßling.
Schwere Gewitter im Kreis Starnberg: Volle Keller und eine Suchaktion auf dem See
Hubschrauber-Einsatz über Starnberger See: Auslöser war eine vermisste Schwimmerin
Einen Einsatz mit größerem Aufwand löste eine vermisste Schwimmerin im Starnberger See am Freitagnachmittag aus. Auch ein Hubschrauber suchte nach ihr.
Hubschrauber-Einsatz über Starnberger See: Auslöser war eine vermisste Schwimmerin
Fläche bei Gut Delling bleibt im Rennen
Fachbehörden sollen in der Gemeinde Seefeld mit Blick auf Gewerbeentwicklung mehrere Flächen begutachten. Trotz eines Antrags und einer Petition dagegen, bleibt auch ein …
Fläche bei Gut Delling bleibt im Rennen

Kommentare