1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Gilching

Festumzug mit Lieferdienst

Erstellt:

Kommentare

bavaschoro-spielt-zur-eroeffnung
Bavaschôro spielt zur Eröffnung. © Lena Semmelroggen

Als hätten sie es geahnt: „Anders.Reich“ lautet das Motto der Gilchinger Kulturwoche, die am 9. Oktober beginnt. Tatsächlich ist alles anders in diesem Jahr. Und reich an Kultur ist die Kommune dennoch.

Gilching – „Vieles ist neu, wir haben uns viele Gedanken gemacht“, kündigt Gilchings Kulturbeauftragter Jakobus Ciolek an. Los geht’s mit der Eröffnung im Rathaus, die im Livestream übertragen wird. Zu Gast: Das brasilianische Ensemble Bavaschôro mit seiner Sängerin Dandara.

Musik, Bildende Kunst, Literatur, Tanz, Kurse und vieles mehr: Zehn Tage lang dreht sich in Gilching alles um die Kultur. Einige Termine finden ausschließlich online statt, vieles geschieht im Freien. Zu den Höhepunkten wird wohl der Festumzug zählen, den die Gilchinger Kultur- und Traditionsvereine am Sonntag, 11. Oktober, gemeinsam gestalten. Verantwortlich zeichnet der „Gilchinger Kulturlieferdienst“, der sich aus Freiwilliger Feuerwehr Gilching, Männerchor, Blaskapelle, Spielmanns- und Fanfarenzug Edelweiß, Verein Zeitreise und Guichinger Brauchtum zusammensetzt. Philipp Fixmer, der das Projekt initiiert hat, verbindet mit dem diesjährigen Motto „Reich“ den Aspekt der kulturellen Vielfalt der Vereine. Diesen Reichtum liefern sie quasi zu den Menschen in ihr Zuhause, „da mit der aktuellen Situation Konzerte nur schwierig umzusetzen sind“, so Fixmer.

Ein historischer Spaziergang beleuchtet am 10. Oktober die Geschichte Argelsrieds. Zurück blicken auch die Autoren Uli Singer und Wolfgang Prochaska. Sie erinnern mit dem Buch „Sex, Drugs and Wurschtsalat“ am 11. Oktober in der Filmstation an das Leben und Wirken des Tiger-Willi. „Die Kunst: Schlüsselkapital der Kultur“: Serafina Gmach und Tomas Nittner nehmen ihre Zuhörer ebenfalls am 11. Oktober im Rathaus mit auf einen Diskurs in die Kunstgeschichte.

An jüngeres Publikum wenden sich ein Konzert und ein Workshop mit der Sängerin Debby van Dooren alias Devado. Die Halbamerikanerin schreibt nicht nur ihre Songs selbst, sondern produziert diese auch in ihrem Studio in Gilching. Wer Lust hat, gemeinsam mit Devado auf der Bühne zu stehen, kann am Freitag, 9. Oktober, von 17 bis 19 Uhr an einem Gesangsworkshop im Jugendtreff in Gilching teilnehmen. Das Konzert findet am Samstag, 10. Oktober, im Rathaus statt.

Auch Schnupperkurse hat die Kulturwoche zu bieten: Beim Guichinger Brauchtum können Neugierige Goaßlschnalzen ausprobieren. Dabei wird eine Fuhrmannspeitsche im Rhythmus der Musik geschnalzt. Wer lieber tanzt, auch kein Problem. Denn Guichinger Brauchtum bietet auch einen Schnupperkurs in Linedance an. Nicht ganz typisch vielleicht, aber mit einem offenen Blick über die Grenzen des Freistaats hinweg. Und weil wir schon beim Tanzen sind: Auch das Schuhplattln darf ausprobiert werden, und es gibt eine Schnupperstunde bei der Kindertanzgruppe.

Die Gilchinger Kulturwoche will auch bunte Spuren hinterlassen. Dafür sorgt eine gemeinsame Pflanzaktion am Starnberger Weg entlang der Glatze mit Frühblühern. Bei einem Bastel-Filmprojekt der Gemeindebücherei waren die kleinen Leseratten schon vorab gemeinsam mit der Schule der Fantasie aktiv. Das Ergebnis wird auf der Internetseite der Kulturwoche zu sehen sein. Und auch der Abenteuerspielplatz mischt bei der Kulturwoche mit: Unter dem Motto „Anders.Reich“ spielen die Kinder dort das Geländespiel „Universität der Kinderrechte“.

Und sonst noch? Ein bayerischer Abend, Filme in der Filmstation, weitere Lesungen, viel Musik mit dem Stephan Schludi Trio, dem Susanne Karl Quartett und dem Pegasus Trio, eine Ausstellung mit Ruth Neureiter und noch ein Abend der Illusionen mit dem Zauberkünstler Jörg Alexander.

Das komplette Programm und alle Infos – auch zum Kartenverkauf für die jeweiligen Veranstaltungen – findet sich unter www.kulturwoche-gilching.de.

Auch interessant

Kommentare