+
Der Römerbrunnen in Gilching muss nochmals betoniert werden.

Zeugen gesucht

Reifenspuren im frischen Beton

Sachschaden in Höhe von 2500 Euro haben unbekannte Fahrradfahrer angerichtet. Sie sind durch den frisch betonierten Römerbrunnen in Gilching geradelt.

Gilching - Wegen eines nicht alltäglichen Falls von Sachbeschädigung ist am Mittwoch eine Streife der Germeringer Polizei nach Gilching gerufen worden. Ein 45-jähriger Bautechniker hatte mitgeteilt, durch den von ihm am Dienstag frisch betonierten sogenannten Römerbrunnen seien in der Nacht offensichtlich mutwillig Fahrradfahrer geradelt und hätten einen nicht unbeträchtlichen Sachschaden angerichtet. Der Anzeigenerstatter sprach von einem Schaden in Höhe von 2500 Euro, wie die Polizei mitteilt. Das Spurenbild vor Ort lässt darauf schließen, dass aufgrund der unterschiedlichen Reifenspuren von zwei Tätern auszugehen ist. An den Reifen der Räder dürften sich nach den Runden im Brunnen massive Anhaftungen von Betonrückständen befunden haben.

Die Gemeinde Gilching als Eigentümerin des Brunnens wird für den entstandenen Schaden zunächst aufkommen müssen, denn der Brunnen muss komplett neu betoniert werden. Die Germeringer Polizei ermittelt in diesem Fall wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Wer Hinweise zu den beiden unbekannten, vermutlich jugendlichen Radfahrern geben kann, wird gebeten, sich bei der Germeringer Polizei unter Telefon (089) 89 41 57 16 10 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klaus Kögel geht für Seefelds CSU ins Rennen
Mit einem unbeschriebenen Blatt wagt Seefelds CSU den Neuanfang: Am Freitagabend wählten die Mitglieder Klaus Kögel aus Hechendorf zu ihrem Bürgermeisterkandidaten. In …
Klaus Kögel geht für Seefelds CSU ins Rennen
Der perfekte Abend für Misanthropen
Mit dem Stück „Genug ist nicht genug“ feierte das Ammerseer Bauerntheater eine gelungene Premiere. Das Stück wird im Oktober und November noch mehrmals aufgeführt.
Der perfekte Abend für Misanthropen
Stadtratssitzung mit Nachspiel
Im Nachgang zu der turbulenten Sitzung des Starnberger Stadtrats am vergangenen Donnerstag hat Professor Otto Gaßner (UWG) eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen …
Stadtratssitzung mit Nachspiel
Jubiläumsfeier im Stil der Zwanziger
Kostüme, Musik und Dekoration - bei dem Festabend anlässlich 90 Jahre Pfarrkirche St. Joseph in Tutzing kam echte Zwanzigerjahre-Stimmung auf. Besonders die …
Jubiläumsfeier im Stil der Zwanziger

Kommentare