+
Im Halbkreis rund um das Autohaus Hörmann (Bildmitte) in Gilching Argelsried entsteht ein neues Gewerbegebiet – nach fünf Jahren Planung und Widerstand.

Gewerbegebiet Gilching Nord

Bewerber scharren mit den Füßen

Es war ein langwieriges Verfahren, doch nun sind auch die letzten Hürden für das neue Gewerbegebiet Gilching Nord genommen. 

Gilching – Der Gilchinger Bauausschuss fasste am Montag den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan. Dabei scharren die Bewerber bereits mit den Füßen. Doch zahlreiche Stellungnahmen, die Einschaltung von Rechtsanwälten und das Bewerten vieler Gutachten nahmen fünf Jahre in Anspruch. So lange hat es gedauert, den Bebauungsplan für das neue „Gewerbegebiet BAB 96 Nord“ zwischen Autohaus Hörmann und Wohnbebauung rechtskonform aufzustellen.

„Bei einem Bauprojekt mit künftigem Gewerbe nahe eines Wohngebietes muss sehr sorgfältig vorgegangen werden und vorgebrachte Einwände sorgsam geprüft werden“, erklärte Bauamtsleiter Max Huber. Insbesondere muss auf die Einhaltung umweltrelevanter Vorgaben wie Lärmschutz- und Emissions-Maßnahmen geachtet werden. Aber auch nachbarschaftliche Beeinträchtigungen waren Thema. Unter anderem befürchten Anwohner, dass durch die Begrünung von Ausgleichsflächen mittels Bäumen und Sträucher das eigene Grundstück durch Verschattung, überhängende Äste und ein übergreifendes Wurzelwachstum beeinträchtigt wird. Dies solle durch angemessene Einhaltung der vorgeschriebenen Pflanzabstände vermieden werden, fordern Anwohner. Huber erklärte, dass die Vermeidung von Beeinträchtigungen von Nachbargrundstücken bereits durch das Zivilrecht geregelt sei. Gegenseitige Rücksichtnahme sei außerdem Voraussetzung für ein positives Miteinander. Eine Anwohnerin beklagte die Versiegelung von Flächen. „Gilching ist bereits die dichteste besiedelte Gemeinde im Landkreis und man macht damit weiter. Gleichzeitig lehnt sich die Gemeinde gegen das geplante Gautinger Gewerbegebiet auf … weil es die eigenen Erholungsräume zerstört. Man macht es ihnen aber vor und nimmt sich jegliche Grundlage zur Gegenargumentation.“

Des Weiteren gab es Einwendungen und Anregungen in puncto Einflugschneise Flughafen Oberpfaffenhofen, des Natur- und Wasserschutzes, der Straßenführung zur Erschließung des Gewerbegebietes sowie der vorgesehenen Kreisellösung.

Nach ausführlicher Diskussion fasste der Bau- und Hauptausschuss am Montag den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan. In der Ratssitzung gestern Abend stand die Änderung des Flächennutzungsplans auf der Tagesordnung. Geht auch dieses Thema durch, kann mit der Umsetzung des Gewerbegebietes im Ortsteil Argelsried begonnen werden.

„Als Erstes steht die Erschließung auf der Agenda“, sagte Huber. Die Vermarktung der Grundstücke hat das Liegenschaftsamt Gilching übernommen. Die Auswahl der Bewerber, die ein Grundstück kaufen können, findet anhand festgesetzter Kriterien statt. Huber: „Der Bedarf ist enorm. Wir haben viel mehr Bewerber, als Flächen zur Verfügung stehen.“

Uli Singer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heimlich nackte Mädchen gefilmt: Bewährung für Münchner Jugendtrainer
Weil er junge Frauen und Mädchen in Duschen und Umkleidekabinen eines Sportvereins im Geheimen fotografiert und gefilmt hatte, wurde ein ehemaliger Jugendtrainer nun …
Heimlich nackte Mädchen gefilmt: Bewährung für Münchner Jugendtrainer
Großeinsatz mit drei Hubschraubern am Starnberger See: Taucher in Klinik geflogen 
Nahe der Seeburg bei Allmannshausen ist es am Montagmittag zu einem Unfall gekommen. Taucher mussten offenbar einen Notaufstieg machen.
Großeinsatz mit drei Hubschraubern am Starnberger See: Taucher in Klinik geflogen 
Vom S-Bahnhof zum Ess-Bahnhof
Die Hechendorfer haben sich die Möglichkeit, den sanierten S-Bahnhof anzuschauen, am Samstag nicht entgehen lassen.
Vom S-Bahnhof zum Ess-Bahnhof
Kellerbrand mit geringem Sachschaden
Feuerwehren und Rettungsdienst waren am späten Montagvormittag in Erling im Einsatz. In einem Keller war ein Brand ausgebrochen.
Kellerbrand mit geringem Sachschaden

Kommentare