+
Der Bau des neuen Rathauses in Gilching ist mittlerweile abgeschlossen, nun ist auch die Beschaffung der Möbel geklärt.

Gemeinderat

Keine Luxus-Stühle für Gilchings Räte

Gilching – Die 2500 Euro teuren Luxusstühle für den künftigen Sitzungssaal im neuen Gilchinger Rathaus sind vom Tisch.

In einer eigens anberaumten Sitzung entschied der Gemeinderat am späten Dienstagabend mehrheitlich, die Möblierung für Los 3 (Sitzungssaal, Trauungszimmer, Veranstaltungssaal) neu auszuschreiben. An der Ausschreibung beteiligen können sich allerdings nur die 30 Anbieter, die bereits beim ersten Mal mit im Rennen waren.

Damit folgte das Gremium der Anregung der Vergabekammer, ein neues Leistungsverzeichnis unter dem Aspekt einer wesentlichen Änderung der Beschaffungsabsicht auf den Weg zu bringen. Der Auftrag Los 2 (Möblierung für die Büroräume der Mitarbeiter) im Gesamtwert von rund 300 000 Euro wurde indes neu an „Design-Funktion“ München vergeben. Wie berichtet, ging der Zuschlag für Los 2 ursprünglich an Office-Design in Gilching. Wegen eines Formfehlers hob die Vergabekammer diese Entscheidung auf.

Umzug erst im Sommer

Konkret bedeutet das, dass sich der Umzug ins neue Rathaus wahrscheinlich bis zu den Sommerferien verzögert. Im Rahmen der Sitzung wurde die Hoffnung geäußert, dass bis dahin auch die Möbel aus Los 3 geliefert werden können. Der Antrag der Freien Wähler, die Neubeschaffung der Ausstattung des Rathauses ganz auf Eis zu legen und mit Blick auf die Koste mit den alten Möbeln umzuziehen, wurde abgelehnt. ph/set

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Institution verschwindet: Edeka-Nachfolge in Tutzing nur mit neuem Namen
Eine Tutzinger Institution verschwindet. Der Edeka schließt. Ein Gemüsehändler würde den Markt weiterbetreiben. Das Unternehmen gibt die Lizenz aber nicht heraus.
Eine Institution verschwindet: Edeka-Nachfolge in Tutzing nur mit neuem Namen
Segelflugzeug verschwand spurlos: Retter finden Flieger - auf 2.200 Metern Höhe
Schlimme Nachrichten aus Österreich: Ein Bayer wird mit seinem Segelflugzeug seit Mittwoch im Salzburger Bergland gesucht. Der Mann war wohl in Oberbayern gestartet.
Segelflugzeug verschwand spurlos: Retter finden Flieger - auf 2.200 Metern Höhe
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen: Polizei befürchtet erneutes Chaos mitten in Corona-Pandemie - und warnt
Corona-Krise: An Pfingsten wird es die Ausflügler an die Seen und in die Berge ziehen – die Einheimischen befürchten Blechlawinen und Parkplatznot. Und die Polizei warnt.
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen: Polizei befürchtet erneutes Chaos mitten in Corona-Pandemie - und warnt
Tiere halten Feuerwehr auf Trab
Das ist in der Einsatzchronologie der Freiwilligen Feuerwehr Gilching einmalig. Seit vorigem Samstag ist die Hilfe der ehrenamtlichen Retter an fünf Tagen viermal …
Tiere halten Feuerwehr auf Trab

Kommentare