+
Gestellte Katastrophe auf der neuen Umfahrung: Die Feuerwehren Gilching und Alling nahmen gemeinsam an einer Übung teil.

Westumfahrung Gilching

Freie Fahrt und eine Übung auf der Umfahrung

Der Verkehr rollt auf der Gilchinger Westumfahrung: Seit Mittwoch hat die Gemeinde den zweiten Bauabschnitt zwischen dem Kreisel und der Anschlussstelle Alling geöffnet. Die Feuerwehr nutzte die Zeit davor noch für eine Übung. 

Gilching – Seit gestern rollt auf der Gilchinger Westumfahrung auch im Bereich des zweiten Bauabschnitts der Verkehr: „Für Asphaltarbeiten und als Umleitung haben wir den Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Alling und dem Kreisel beim Kieswerk freigegeben“, berichtet Bürgermeister Manfred Walter. In den nächsten Wochen bis zur endgültigen Eröffnung würde die Strecke in Teilbereichen immer wieder geöffnet. „Wir bitten die Autofahrer, die Beschilderung zu beachten.“

Bis es richtig los geht am 22. November, durften die Freiwilligen Feuerwehren Gilching und Alling auf der neuen Umfahrung den Ernstfall proben. Das Übungsszenario hatte es in sich. Auf Höhe der Rottenrieder Straße hatten sich ein Lkw und mehrere Pkw verkeilt, im Notruf wurde von sieben eingeklemmten Personen ausgegangen. Kein Problem für die Feuerwehrleute, die Hand in Hand arbeiteten und die arg mitgenommenen Stoffpuppen binnen einer halben Stunde befreien konnten. Um den Schwierigkeitsgrad weiter zu erhöhen, zündeten die Übungsleiter beider Wehren zusätzlich noch eine Rauchbombe, um den Brand eines Pkw zu simulieren.

Ein weiterer Pkw war von der Brücke nahe des Unfallbereichs gestürzt und lag stark deformiert auf dem Dach, berichtet Gilchings stellvertretender Kommandant Michael Klinglmair. Auch aus diesem Fahrzeug mussten die Feuerwehrleute zwei Puppen befreien. Schließlich retteten die Helfer noch den „bewusstlosen“ Fahrer des Lkw und zogen einen Radfahrer unter dem Lkw hervor, der dort unter der Vorderachse eingeklemmt war.    

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rad löst sich während der Fahrt: A 95 gesperrt
Ein Bild wie aus einem schlechtem Film: Ein Lkw-Fahrer ist am Montagmorgen auf der A 95 am Dreieck Starnberg von seinem eigenen Rad überholt worden. Die Panne führte zu …
Rad löst sich während der Fahrt: A 95 gesperrt
Klaus Kögel geht für Seefelds CSU ins Rennen
Mit einem unbeschriebenen Blatt wagt Seefelds CSU den Neuanfang: Am Freitagabend wählten die Mitglieder Klaus Kögel aus Hechendorf zu ihrem Bürgermeisterkandidaten. In …
Klaus Kögel geht für Seefelds CSU ins Rennen
Der perfekte Abend für Misanthropen
Mit dem Stück „Genug ist nicht genug“ feierte das Ammerseer Bauerntheater eine gelungene Premiere. Das Stück wird im Oktober und November noch mehrmals aufgeführt.
Der perfekte Abend für Misanthropen
Stadtratssitzung mit Nachspiel
Im Nachgang zu der turbulenten Sitzung des Starnberger Stadtrats am vergangenen Donnerstag hat Professor Otto Gaßner (UWG) eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen …
Stadtratssitzung mit Nachspiel

Kommentare