+
Jugendliche sind am Wochenende randalierend durch Gilching gezogen.

Polizeibericht

Randale nach Geburtstagsfeier

Eine Gruppe von 15 Jugendlichen hat in der Nacht auf Sonntag Gilching unsicher gemacht und ist erwischt worden.

Gilching - Bei der Polizei Germering sind in der Nacht auf Sonntag gegen 2.30 Uhr einige Anrufe eingegangen, in denen sich Anwohner über randalierende Jugendliche in Gilching beschwerten. Wie sich herausstellte, war die 15-köpfige Gruppe gerade auf dem Heimweg von einer Geburtstagsfeier. Auf diesem Weg haben sie mehrere Stromverteilerkästen im Bereich der Karolingerstraße umgetreten und stark beschädigt. 

Als die Polizei eintraf, ergriff die Gruppe die Flucht, nach kurzer Verfolgung konnte aber ein 17-jähriger Gilchinger geschnappt werden. Und mit Unterstützung weiterer Streifen weitere Jugendliche, von denen die Personalien aufgenommen wurden. Die Ermittlungen dauern an. Der Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf 800 Euro.

Sollte es noch mehr Zeugen geben, werden diese gebeten, sich unter der Rufnummer (089) 894 15 70 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wir bringen Menschen in Bewegung“
Aufstellungsversammlung der Freien Wähler in Inning: Der Ortsverband geht mit Schwung in den Wahlkampf.
„Wir bringen Menschen in Bewegung“
Höhenrainer Kicker landet in Klinik - Jetzt ermittelt auch das Kreissportgericht
Die Polizei wurde am Sonntag nach einem Fußballspiel nach Höhenrain gerufen. Grund: Ein gegnerischer Spieler sollen einen Höhenrainer Kicker nach dem Schlusspiff im …
Höhenrainer Kicker landet in Klinik - Jetzt ermittelt auch das Kreissportgericht
Null Interesse an Alternativen
Die Vorschläge der Planerin fanden keine Beachtung: CSU-Fraktion und Freie Wähler haben sich beim Bebauungsplan für das Areal Hochstift-Freising-Weg/Karolinger Straße in …
Null Interesse an Alternativen
Mit Selbstbewusstsein und Bürgermeisterkandidatin
 Der Ortsverein der SPD in Inning lässt sich vom allgemeinen Abwärtstrend der Sozialdemokraten nicht beeindrucken: Die Liste für die Gemeinderatswahl steht.
Mit Selbstbewusstsein und Bürgermeisterkandidatin

Kommentare