+
Die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr Gilching, hier bei der Segnung ihres j+ngsten Fahrzeugs im Dezember 2018, können sich zumindest über Freibier freuen. 

Radio-Aktion

Bürgermeister verliert, Bier gibt’s trotzdem

Gilchings Bürgermeister Manfred Walter musste sich im Radio bewähren  - die Feuerwehr Gilching hatte ihn zu einem Quiz angemeldet. 

Gilching – Gilchings Bürgermeister Manfred Walter hat sich am Freitag für die Freiwillige Feuerwehr Gilching schwer ins Zeug gelegt. In der Früh um 8.10 Uhr schallte seine Stimme via Radio Top FM über den Äther, und zwar bei dem täglichen Ratespiel „Stadt Land Fluss Plus“.

Die Feuerwehr hatte Walter für das Ratespiel nominiert, bei dem die Kandidaten in 30 Sekunden so viele Fragen wie möglich beantworten müssen. Und diese Antworten müssen mit dem Buchstaben anfangen, der zuvor ausgelost wird. Der Sender hatte alle Wehren dazu aufgefordert, ihre Bürgermeister für diese Gaudi ins Rennen zu schicken. Auf dem Spiel standen 1000 Euro Bargeld und Freibier.

Walter wusste von seiner Nominierung schon seit einigen Wochen. Dass er am Freitagmorgen seinen großen Auftritt haben wurde, erfuhr er drei Tage vorher. Er stand also in seinem Zuhause in Gilching ab 8 Uhr bereit. Und war ein bisschen nervös. Denn am Tag zuvor hatte ein Bürgermeister in den 30 zur Verfügung stehenden Sekunden neun Fragen richtig beantwortet. „Das war natürlich eine steile Vorlage.“ Durchaus möglich, dass der ausgeloste Buchstabe ein Y ist oder ein Q. „Dann wird’s schwierig.“ Mit dem ausgelosten Buchstaben G hatte Walter aber Glück.

Dann ging alles ganz schnell. Moderator Markus Pürzer legte los. Musikinstrument? Gitarre. Modelabel? Gucci. Sternenbild? Galaxy. Gibt’s im Internet? „Weiter“, sagte Walter. „Da ist mir nichts eingefallen, vermutlich wollten sie Google hören.“ Farbe? Gelb. Musiker? „Da habe ich zu spät an Genesis gedacht“, sagt Walter.

Insgesamt schaffte er acht Fragen und war damit in dieser Woche immerhin zweitbester Bürgermeister. „Aber das hat leider nicht gereicht“, sagt er, nimmt’s aber mit Humor. Abgesehen davon gibt’s für ihn eine zweite Chance. Denn die Geisenbrunner haben ihn ebenfalls bei der Sendung angemeldet. Und die Gilchinger Wehr muss sich nicht grämen: „Das Freibier gibt’s natürlich trotzdem“, verspricht Walter. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbrecher scheitern bei Juweliergeschäft
Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag versucht, in ein Juweliergeschäft in Starnberg einzubrechen. Es gelang ihnen nicht.
Einbrecher scheitern bei Juweliergeschäft
Eiszauber startet in die siebte Runde
Der Starnberger Eiszauber ist am Freitag in die siebte Runde gestartet. Drei Wochen lang können Kufenliebhaber und solche, die es noch werden wollen, dort ihre runden …
Eiszauber startet in die siebte Runde
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig
Das mit den Unfallfluchten ist einfach nur lästig. Polizeihauptkommissar Oliver Jauch von der Inspektion in Starnberg musste auch am Freitag von drei Fällen berichten, …
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig
Das mit den Unfallfluchten ist einfach nur lästig. Polizeihauptkommissar Oliver Jauch von der Inspektion in Starnberg musste auch am Freitag von drei Fällen berichten, …
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig

Kommentare