+
Bei einem schweren Unfall auf der A96 verkeilte sich ein Fahrzeug samt Anhänger im Baustellenbereich. 

Bergung in der Nacht

Unfall auf der A96: Pferdekutsche und BMW landen auf der Fahrbahn

In der Nacht zum Dienstag ereignete sich auf der A96 im Bereich Gilching ein schwerer Autounfall. Personen wurden nicht verletzt, doch der Sachschaden ist immens. 

Gilching - Wegen eines schweren Autounfalls war die A96 im Bereich Gilching in der Nacht zum Dienstag über vier Stunden lang in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Um 23.36 Uhr wurden die Feuerwehren aus Gilching, Geisenbrunn, Unter- und Oberpfaffenhofen sowie die Starnberger Kreisbrandinspektion zu dem Unfall gerufen. 

Zunächst hieß es, dass eine Person im Auto eingeklemmt sei. Dies stellte sich glücklicherweise als Falschmeldung heraus, berichtete die Gilchinger Feuerwehr. Der Fahrer, ein Mann aus Rumänien, blieb soweit unverletzt, jedoch wurde sein Kleintransporter samt Anhänger, auf dem ein BMW und eine Pferdekutsche geladen war,  erheblich beschädigt und verkeilte sich im Baustellenbereich der A96. Insgesamt entstand dabei laut Polizeiangaben ein Sachschaden von etwa 18 000 Euro. 

Die Bergung dauerte etwa vier Stunden.

Nach A96-Unfall: Bergung dauerte über vier Stunden

Für die Bergung mussten mehrere Abschlepper und ein Autokran anrücken. Aus dem beschädigten Tank des Fahrzeuges lief Dieselkraftstoff aus, welcher durch die Feuerwehr gebunden und aufgefangen wurde. Die Bergungsmaßnahmen dauerten bis 4 Uhr morgens, erst danach konnte die Vollsperrung der Autobahn wieder aufgehoben werden. Die Unfallursache ist bisher noch nicht vollständig geklärt. 

Laut Polizeiangaben sei der Fahrer aber vermutlich zu schnell gefahren und dann ins Schleudern gekommen.

Zu einem Unfall kam es auch in München: Ein Mercedes-Fahrer fuhr eine Polizistin fast um, da griff ihr Streifenpartner hart durch. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Die Anrufe von falschen Polizeibeamten häufen sich. Alleine in den vergangenen zwei Wochen wurden bei der Polizeiinspektion Starnberg mehr 24 Fälle angezeigt. Deshalb …
24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Petersbrunner Straße am Samstag gesperrt
Autofahrer brauchen am Samstag an der Petersbrunner Straße in Starnberg wieder starke Nerven. Zischen 7 und 18 Uhr ist die Straße komplett gesperrt. Der Grund sind …
Petersbrunner Straße am Samstag gesperrt
Bahn will mehr als 150 Millionen von der Stadt
Die Deutsche Bahn will von der Stadt wegen der Seeanbindung bis Freitag in einer Woche mehr als 150 Millionen Euro Schadenersatz. Andernfalls reicht sie Klage ein.
Bahn will mehr als 150 Millionen von der Stadt
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten

Kommentare