+
Ein Feuerwehrmann kletterte auf einer Leiter zu der Krähe hoch und rettete den Vogel aus seiner misslichen Lage.

Hilfe für Krähe

Verheddert und gerettet: Feuerwehreinsatz in luftiger Höhe

  • schließen

Die Gilchinger Feuerwehr hat am Samstag eine Krähe gerettet, die sich in einer Drachenschnur verheddert hatte. Spaziergänger hatten die Retter auf das Tier aufmerksam gemacht.

Gilching - Eine Krähe ist am Samstagnachmittag in Gilching in eine missliche Lage geraten. Der Vogel hatte sich in etwa fünf, sechs Meter Höhe in einer Drachenschnur verheddert, die nahe der James-Krüss-Grundschule in Gilching in einem Baum hing. Dort würde er wohl jetzt noch hängen, gebe es keine aufmerksamen Passanten und die Gilchinger Feuerwehr. „Spaziergängern ist der flatternde Vogel aufgefallen, wir wurden gegen 15 Uhr alarmiert“, berichtete deren Vize-Kommandant Michael Klinglmair. Kamerad Christian Benzel näherte sich der Krähe schließlich über eine Leiter. „Der Vogel hat anfangs noch ganz aufgeregt geflattert. Aber dann hat er gemerkt, dass wir ihm helfen wollten und sich sogar auf die Leiter gesetzt. Er war dann ganz friedlich“, sagte Klinglmair. Benzel kappte die Schnur und nahm den gefiederten Bruchpiloten mit nach unten. Dort befreiten ihn die Feuerwehrleute vorsichtig vom Rest der Leine. „Er war offensichtlich nicht verletzt. Jedenfalls ist er dann weggeflogen“, freute sich Klinglmair.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Exotisches und Seehofers Schoko-Nikoläuse bei der Gautinger Tafel
Die Helfer und Gäste der Gautinger Tafel feierten Nikolaus gemeinsam in Form eines interkulturellen Festes. Entsprechend abwechslungsreich waren auch die Speisen auf dem …
Exotisches und Seehofers Schoko-Nikoläuse bei der Gautinger Tafel
Brandstiftung? Brunnangerhalle gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle heute geschlossen bleibt. Die Polizei ermittelt …
Brandstiftung? Brunnangerhalle gesperrt
Schön doof: Herrschinger vertreibt Falschgeld via Facebook - dann steht SEK vor seiner Tür
Ein 23-jähriger Herrschinger soll über Facebook mit Falschgeld Handel getrieben haben. Jetzt kamen ihm die Ermittler auf die Schliche. Der mutmaßliche Fälscher wurde …
Schön doof: Herrschinger vertreibt Falschgeld via Facebook - dann steht SEK vor seiner Tür
Bus kracht in Haltestelle und legt Gautinger Berufsverkehr lahm
Viele Berufspendler standen am Montagmorgen in Gauting längere Zeit im Stau. Ursache war ein Busunfall.
Bus kracht in Haltestelle und legt Gautinger Berufsverkehr lahm

Kommentare