1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Gilching

Gilching wird zum Adventskalender

Erstellt:

Kommentare

Je mehr mitmachen, desto schöner: Die Initiatoren hoffen auf viele Teilnehmer im ganzen Ort..
Je mehr mitmachen, desto schöner: Die Initiatoren hoffen auf viele Teilnehmer im ganzen Ort. © Mascha Brichta

Corona muss nicht das Ende aller Aktivitäten bedeuten. Getreu diesem Motto hat Melanie Glas aus Gilching einen lebendigen Fenster-Adventskalender organisiert. Start ist am morgigen Dienstag, 1. Dezember, im Schmidgern 16. Zum Finale an Heiligabend lädt das Rathaus ein, an dessen Fenstern selbst gebastelte Werke von Gilchinger Mädchen und Buben zu sehen sein sollen.

Gilching – Mit ihrem Engagement hat Melanie Glas bereits zwei aufwendig organisierte Flohmärkte in heimischen Höfen, Garagen und Gärten auf die Beine gestellt. An Ideen reich, überlegte die Erzieherin nun, was sich als Alternative für die ausgefallenen Christkindlmärkte anbietet. Und da kam ihr die Idee mit den beleuchteten Fenstern.

Über soziale Medien fragte die 42-Jährige an, wer sich daran beteiligen möchte. „Innerhalb weniger Stunden hatte ich 23 Fenster für die Zeit vom 1. bis 23. Dezember unter Dach und Fach“, berichtet Glas. Sie selbst wird sich selbstverständlich auch mit einem oder mehreren Fenstern an der Aktion beteiligen. Und weil ihr vierjähriges Patenkind „total auf Höckertiere“ steht, werden unter anderem freundliche Kamele die Fenster an der St. Egidistraße 15 zieren.

Den angemeldeten Teilnehmern hat sie auf Wunsch Gestaltungsvorschläge geschickt. Im Angebot sind unter anderem Krippe-Arrangements, Sterntaler-Mädchen und Lichterketten. Für Heiligabend fragte Glas bei der Gemeinde an, ob sich auch das Rathaus-Team an der Adventsgeschichte beteiligen möchte. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Doch nicht die Rathaus-Mitarbeiter, sondern alle Kinder zwischen drei und acht Jahren sollen nun aktiv werden und den Fensterschmuck für das Verwaltungsgebäude an der Pollinger Straße herstellen. In der Zeit von Mittwoch, 2., bis Samstag, 5. Dezember, besteht die Möglichkeit, im Rathaus während der normalen Öffnungszeiten eine Bastelanleitung für Holzfiguren, Sterne, Weihnachtspäckchen, Glocken und ähnliches abzuholen und zu Hause loszulegen.

Samstags hat das Rathaus zwar geschlossen, dafür öffnet sich in der Gemeindebücherei zwischen 10 und 12 Uhr ein Fenster, in dem Bastelanleitungen ausgegeben werden. Rückgabeschluss ist am Sonntag, 13. Dezember, zwischen 14 und 17 Uhr im Rathaus. Als Belohnung wartet auf jeden „Künstler“ ein kleines Geschenk. Zu sehen sind die selbst gebastelten Werke dann ab dem 24. Dezember in den festlich beleuchteten Fenstern im Rathaus.

Festlich geschmückte Fenster des ersten Gilchinger Adventskalenders sind ab morgen an folgenden Straßen zu sehen: Schmidgern 16 (1. Dezember), Grubenweg 15 (2.), Waldstraße 30 (3.), Sonnenstraße 53 (4.), Pollinger Straße 23 (5.), St. Gilgener Straße (6.), Landsberger Straße 18 (7.), Bajuwarenstraße 10 (8.), Starnberger Weg 58a (9.), Schergenamtsweg 5 (10.), Schmidgern 7 (11.), Römerstraße 74 (12.), St. Egidistraße 15 (13.) Weiherweg 10 (14.), Ludwig-Thoma-Straße 47 (15.), Stäudlweg 1a (16.), St. Egidistraße 15a (17.), Siriusstraße 18 (18.), Flurgrenzstraße 2 (19.), Landsberger Straße 29 (20.), Karolingerstraße 34 (21.), Siriusstraße 6a (22.) sowie Landsberger Straße 23 (23.). Zum großen Finale am 24. Dezember wird das Rathaus festlich erleuchtet. Uli Singer

Auch interessant

Kommentare