Kulturwoche

Gilchinger setzen auf große Vielfalt

Auf die große Vielfalt der Angebote sind die Organisatoren der Gilchinger Kunst- und Kulturwoche besonders stolz.

Gilching – Die Vielfalt der Themen ist groß, betonte Organisator Jakobus Ciolek. Vor der dritten Kunst- und Kulturwoche trafen sich 15 Veranstalter, um im Sitzungssaal des Gilchinger Rathauses ihre Beiträge vorzustellen. „Wir haben bewusst kein Thema vorgegeben“, erklärte Ciolek. So sollen die Besucher bei der Kunst- und Kulturwoche eine großen Bandbreite geboten bekommen. „Herausgekommen sind viele spannende Veranstaltungen“, ist sich Ciolek sicher.

Verein Zeitreise übernimmt Schirmherrschaft

Jakobus Ciolek

Erstmals im Programm und gleich doppelt vertreten ist die so genannte Bestattungskultur. Mit Alfred Riepertinger präsentiert Deutschlands bekanntester Leichenpräparator am Samstag, 14. Oktober, 19 Uhr, Ausschnitte aus seinem neuen Buch „Wenn Skelette Geschichten erzählen“. Am Mittwoch, 18. Oktober, nimmt sich Dr. Jochen Haberstroh vom Landesamt für Denkmalschutz ab 19 Uhr den „Reihengräbern und Kirchhöfen – Bestattungsbrauchtum von der Spätantike bis ins frühmittelalterliche Bayern“ an. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Vereins Zeitreise.

Das Programmheft gibt es im Rathaus

Außerdem gibt es bei der Kunst- und Kulturwoche einen Goaßlerworkshop, diverse Konzerte, Lesungen, Führungen, Tanzabende, Kinderkino am Abenteuerspielplatz und Seniorenkino in der Filmstation. Der Helferkreis Asyl lädt zudem für Samstag, 21. Oktober, 14.30 Uhr, zu einem international-bayerischen Nachmittag unter dem Motto „Aufbruch in die Fremde“ ein.

Eröffnet wird die Kunst- und Kulturwoche am Freitag, 13. Oktober, 20 Uhr, im Veranstaltungssaal des Rathauses mit der „Unterbiberger Hofmusik“. Bereits um 18.30 Uhr findet dort eine Vernissage mit Bildern von Christa Ohland statt. Das 50 Seiten starke Programmheft liegt im Rathaus und Gilchinger Geschäften aus. Online: www.kulturwoche-gilching.de 

Von Uli Singer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Waldbrand bei Herrsching hätte auch ganz anders ausgehen können
Glückliche Umstände haben wohl schlimmeres verhindert. Denn bei dem Waldbrand stand eine Fläche so groß wie vier Fußballfelder in Flammen. Die Kripo Fürstenfeldbruck hat …
Waldbrand bei Herrsching hätte auch ganz anders ausgehen können
Jetzt 431 Fälle im Landkreis - Wertstoffhöfe bleiben geschlossen - Polizei muss Trinkgelage beenden
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Jetzt 431 Fälle im Landkreis - Wertstoffhöfe bleiben geschlossen - Polizei muss Trinkgelage beenden
Wird Klinik Höhenriedzum Hilfskrankenhaus?
Die Corona-Krise ändert nicht nur den Alltag der Bevölkerung, insbesondere Kliniken sehen sich mit ganz neuen Herausforderungen konfrontiert. Daher könnte Klinik …
Wird Klinik Höhenriedzum Hilfskrankenhaus?
Tödlicher Unfall am Ammersee: Autofahrerin übersieht Motorrad - Fahrer hatte keine Chance
Auf der Staatsstraße 2070 bei Inning übersah eine Autofahrerin einen Motorradfahrer. Der Mann wurde in eine Klinik gebracht - doch für ihn kam jede Hilfe zu spät.
Tödlicher Unfall am Ammersee: Autofahrerin übersieht Motorrad - Fahrer hatte keine Chance

Kommentare