Im Februar wollen sie ihr erstes Album vorstellen: Basti Pilous, Chris Mayer, Daniel Jaud und Wolfi Müller (v.l.) haben sich zu der Band „Chris Mayer and the Rockets“ zusammengetan.
+
Im Februar wollen sie ihr erstes Album vorstellen: Basti Pilous, Chris Mayer, Daniel Jaud und Wolfi Müller (v.l.) haben sich zu der Band „Chris Mayer and the Rockets“ zusammengetan.

„Chris Mayer and the Rockets“

Gitarrenmusik zum Wohlfühlen: Neue Band aus Gilching kündigt Debütalbum an

Mit Musik geht alles leichter. Selbst der Lockdown lässt sich damit leichter ertragen. Das ist jedenfalls die Meinung von „Chris Mayer and the Rockets“, eine neu gegründete Band mit Sitz in Gilching. „Wir haben die Zeit genutzt und gerade unseren ersten Song im Internet gestreamt. Im Februar kommt dann unser Album heraus“, sagt Mayer.

Gilching – Dass sich Chris Mayer (28, Komposition, Akustik-Gitarre und Gesang), Basti Pilous (38, Bass), Daniel Jaud (33, E-Gitarre) und Wolfi Müller (37, Schlagzeug) irgendwann als Band finden werden, war vorhersehbar. Arbeiten sie doch alle bei Top FM in Fürstenfeldbruck als Moderatoren beziehungsweise innerhalb der Produktion. „Ich war ja schon als Singer und Songwriter mit Coversongs unterwegs und war auch relativ erfolgreich. Als ich 2018 mit meiner jetzigen Band beruflich im Auto unterwegs war, kamen wir plötzlich auf die Idee, gemeinsam Musik zu machen“, erzählt Mayer.

Wobei die vier Bayern aus vier unterschiedlichen Musikrichtungen kommen. Von Schlager über Heavy Metal, Blues, Rock und Brit-Pop ist alles dabei. „Geprägt aber waren wir alle von Größen wie John Mayer und Coldplay und haben dann in Windeseile unseren eigenen Stil entwickelt. Wir nennen ihn jetzt liebevoll eine Feelgood-Folk-Rock-Mischung mit Herz und Verstand“, betont Mayer.

„Wir hatten echt viele und auch coole Auftritte“

Der Start war gut: Bereits ein Jahr nach der Gründung wurde die Band im April 2019 bei der Andechser Musikwoche und bei der langen Nacht der Musik in München engagiert. „Wir hatten echt viele und auch coole Auftritte und tolle Feedbacks. Es wäre sicher auch so weiter gegangen, hätte uns Corona nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht“, bedauert Mayer. Zeitgleich ging die Band ins Studio, um am ersten Album zu arbeiten. „Wir waren im Hicktown-Records-Studio in Raubling und haben unter strengsten Hygiene-Auflagen Musik gemacht. Es war schon etwas merkwürdig, aber das Endergebnis kann sich sehen lassen.“

Erscheinen sollte das Album bereits Ende September. „Es ist fertig, aber an eine Live-Präsentation ist im Moment nicht zu denken. Deshalb haben wir das Konzert vorerst auf den 26. Februar im Unterhaus in Fürstenfeldbruck verlegt.“ Als kleiner Vorgeschmack ist nun die erste Single mit dem Titel „Autumn Riot“ erschienen.

„Der Song begleitet mich schon sehr lange. Es ist einer meiner ältesten, aber auch einer meiner wichtigsten Songs“, verrät Mayer. Derzeit ist der Gilchinger Papa eines acht Monate alten Sohnes in Elternzeit. Ab Dezember steht er wieder von zehn bis 15 Uhr am Mikrofon von Top FM und begleitet die Hörer querbeet durch interessante Themen. Basti Pilous, ebenfalls ein Gilchinger, ist täglich von 15 bis 20 Uhr zu hören. Der erste Song aber kann aber sofort über Spotify und Soundcloud gestreamt werden. Weitere Infos unter www.chrismayerandtherockets.com.

Uli Singer

Lesen Sie auch:

Wenn Bands heute so klingen wie einst Elvis und Johnny Cash, könnte Christian Krüger die Finger am Mischpult gehabt haben. Mit alten Bandmaschinen und Verstärkern aus den USA hat er sich in Feldafing ein voll funktionsfähiges Fünfzigerjahre-Tonstudio eingerichtet. Ein Besuch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare