Symbolbild

Großeinsatz in Gilching

Mann raucht im Bett - und dann kommt die Feuerwehr

Ein Zigarette war vermutlich Auslöser eines Zimmerbrandes am Sonntagabend in Gilching. Ein Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Gilching -  Die Feuerwehren Gilching und Geisenbrunn mussten am Sonntagabend gegen 22.45 Uhr zu einem Zimmerbrand ausrücken. An der Rosenstraße war ein 46-Jähriger wohl mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen. Das Feuer griff vom Bett aus um sich. 

Die 22 Bewohner des Hauses konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Die Suche nach möglicherweise Vermissten in den Wohnhaus blieb ergebnislos. Löschmannschaften verschafften sich durch Einschlagen einer Scheibe Zutritt und löschten den Zimmerbrand in kurzer Zeit. Der 46-Jährige, der laut Polizei leicht alkoholisiert war, erlitt eine Rauchvergiftung und kam ins Krankenhaus.

„Von der Münchner Berufsfeuerwehr wurden zwei so genannten Großraumfahrzeuge zum Brandort nach Gilching in Marsch gesetzt, um die Anwohner zunächst dort unterzubringen zu können. Sämtliche Anwohner konnten jedoch nach kurzer Zeit wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, nachdem diese als wieder bewohnbar von der Feuerwehr freigegeben werden konnten. Einzig die Wohnung des ins Krankenhaus eingelieferten Bewohners ist derzeit nicht bewohnbar“, teilte die Polizei mit.

Angaben zur Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor.  

Zu einem Großeinsatz auf dem Campus Martinsried eilten an die 130 Einsatzkräfte: Dort ereignete sich in einem Labor ein Unfall.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Täterin wollte Mädchen auf S-Bahn-Gleis schubsen: Polizei suchte mit Fotos - mit umgehendem Erfolg
Eine Planeggerin und eine Starnbergerin wurden am Ostbahnhof massiv körperlich bedrängt und verletzt. Die Polizei bat die Bevölkerung um Hilfe - mit Erfolg.
Täterin wollte Mädchen auf S-Bahn-Gleis schubsen: Polizei suchte mit Fotos - mit umgehendem Erfolg
Thai-König an der Zugspitze gesichtet - sein Outfit überrascht
Thailands König Maha Vajiralongkorn ist immer wieder in Bayern unterwegs. Jetzt wurde er an der Zugspitze gesichtet - in einem gewagtem Outfit.
Thai-König an der Zugspitze gesichtet - sein Outfit überrascht
Nach Zerstörung des Soldaten-Grabmal in Dießen: Noch immer keine Spur von den Tätern
Das Grabmal des unbekannten Soldaten in Dießen ist wiederhergestellt. Wer Kreuz und Stahlhelm im November entwendet und die Gedenkstätte verwüstet hatte, ist noch immer …
Nach Zerstörung des Soldaten-Grabmal in Dießen: Noch immer keine Spur von den Tätern
Ein rosa Osterhaseauf dem Motorrad
Einige Passanten trauten am Ostermontag wohl ihren Augen nicht: Ein Mann im rosa Osterhasenkostüm fuhr mit dem Motorrad durchs Fünfseenland. 
Ein rosa Osterhaseauf dem Motorrad

Kommentare