+
Die harten Jungs vom Gilchinger Baggersee: Jeden Sonntag gehen Richard Valentini und seine Kumpels zum Bade n. Bei den aktuellen Temperaturen müssen sie erst ein Loch ins Eis schlagen, bevor sie drei, vier Minuten baden. 

Baden auch bei Eiseskälte

Immer wieder sonntags

  • schließen

Im Sommer im Baggersee baden kann jeder, dachte sich der Gilchinger Richard Valentini. Der 31-jährige Student steigt daher seit drei, vier Jahren in den Gilchinger Baggersee, und zwar jeden Sonntag.

Gilching – Am liebsten badet Valentini, wenn das Wetter so gar nicht bademäßig ist. „Dann macht es einfach mehr Spaß. Und es ist nicht so voll.“ Auch die eisigen Temperaturen hielten Valentini und seine tapferen Mitbader nicht von ihrem Sprung ins kalte Nass ab. Allerdings mussten sie ziemlich mühevoll mit einem großen Stein ein Eisloch schlagen. „Das war dann schon schwierig, weil wir dabei nasse Füße und kalte Hände bekommen haben. Wir waren quasi schon durchgefroren, bevor es ins Wasser ging.“

Im Laufe der Zeit hat sich um Valentini eine größere Schar versammelt, die meisten sind Cross-Athlethen beim TSV Gilching. Meistens sind auch Frauen dabei, nur in jüngster Zeit haben sie sich rar gemacht. „Bestimmt nur aus zeitlichen Gründen“, vermutet Valentini.

Bevor die Eisbader, alle zwischen 18 und 41 Jahre alt, in den Baggersee hüpfen, wird meistens noch Sport gemacht. „Wir laufen dann und machen Kniebeugen“, sagt Valentini. Ihm hat es noch nie viel ausgemacht, ins derzeit nur zwei, drei Grad kalte Wasser einzutauchen.

Die Verweildauer im Eisloch ist derzeit bei allen überschaubar. Drei bis vier Minuten sitzen die Eisbader inmitten kleiner Schollen. Der gesundheitliche Aspekt steht gar nicht so im Vordergrund, es geht eher um die Gaudi. Valentini fällt dann aber doch noch ein positiver Effekt dieser Rosskur ein: „Man friert nicht mehr so, wenn man auf die S-Bahn wartet.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

79-Jähriger will wenden: 9000 Euro Schaden
Beim Wenden nicht aufgepasst: Das ist die Ursache für einen Unfall, den ein 79-jähriger Autofahrer aus Hessen am Donnerstag in Feldafing verursachte. Schaden: rund 9000 …
79-Jähriger will wenden: 9000 Euro Schaden
Randale im Hotel
Sturzbetrunken hat ein 56-Jähriger in der Nacht zum Freitag im Frühstücksraum und im Foyer eines Hotels in Wieling randaliert.
Randale im Hotel
Quad-Fahrer rutscht in Weidezaun: schwer verletzt
Eine Fahrt mit dem Quad endete für einen 31-jährigen Starnberger am Donnerstagabend im Krankenhaus. Er stürzte in Maising und rutschte in einen Weidezaun. Dabei …
Quad-Fahrer rutscht in Weidezaun: schwer verletzt
Happy End für die Anwohner
Dass Recht und Gerechtigkeit nicht unbedingt dasselbe sein müssen, haben die Anwohner der Alten Traubinger Straße in den vergangenen Monaten erlebt. Doch nun zeichnet …
Happy End für die Anwohner

Kommentare