+
Symbolfoto

Verein hat ihn sofort gefeuert

Mädchen unter der Dusche gefilmt? Ermittlungen gegen Trainer (44)

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen einen ehemaligen Einrad-Trainer des TSV Gilching-Argelsried, der junge Mädchen heimlich beim Duschen gefilmt haben soll.

Gilching - Die Staatsanwaltschaft bestätigte auf Anfrage ein Ermittlungsverfahren wegen des Besitzes kinderpornografischer Schriften. Außerdem bestehe „der Verdacht, dass Filmaufnahmen von Dritten angefertigt wurden, ohne deren Einverständnis“, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag. TSV-Vorstand Peter Kramer sprach gegenüber dem Starnberger Merkur von einem „Schock für den Verein“. Man habe sofort reagiert und den 44-Jährigen bereits zum Jahreswechsel 2015/16 fristlos entlassen. Der Mann habe über Jahre hinweg heimlich Mini-Kameras in Duschen, Toiletten und Umkleidekabinen installiert, unter anderem in Seifenspendern und Feuerlöschern, sagte Kramer.

Aufgeflogen war der 44-Jährige, weil dessen Ex-Freundin die Aufnahmen zufällig auf PC-Festplatten in Umzugskartons entdeckte. Mehrere Kinder und deren Eltern werden nach Angaben der Staatsanwaltschaft zu dem Fall angehört. Es gebe derzeit keine Anhaltspunkte für körperliche Übergriffe.     mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt missachtet
Kleine Ursache, große Wirkung: Weil ein 42-Jähriger die Vorfahrt missachtete, krachte es am Freitagabend bei Gilching-Geisenbrunn.
Vorfahrt missachtet
Gauting muss sein Ökokonto auffüllen
Wegen des geplanten Gewerbegebiets beim Unterbrunner Holz muss die Gemeinde Gauting ihr Ökokonto auffüllen. Damit beauftragte der Umweltausschuss ein Planungsbüro. Wie …
Gauting muss sein Ökokonto auffüllen
Baum trifft Vater und Kind: Polizei sucht Zeugen
Schwere Unwetter haben am Freitagabend im Landkreis Starnberg mehrere Verletzte gefordert. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz.
Baum trifft Vater und Kind: Polizei sucht Zeugen
Einschränkung durch Gasleitungsbau
Wegen  der Verlegung von Gasleitung ist in Breitbrunn ab Montag, 21. August, mit Behinderungen zu rechnen.
Einschränkung durch Gasleitungsbau

Kommentare