Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt
+
Symbolbild.

Marktsonntag

Mit kostenlosem Shuttle von Station zu Station

Wenn in Gilching am nächsten Wochenende Marktsonntag ist, gibt es eine Neuerung, die vielen Besuchern gefallen dürfte.

Gilching – Für den kommenden Sonntag, 22. April, lädt der Gewerbeverband Gilching zum traditionellen Frühjahrsmarkt ein. Erstmals werden heuer zwei Shuttlebusse die Besucher kostenlos von Station zu Station befördern. Außerdem neu ist ein gastronomischer Treffpunkt am Hochstift-Freising-Platz.

Vor gut zwei Jahren hat Frank Opis den Vorsitz im Gilchinger Gewerbeverband übernommen – mit dem Ziel, Einzelhändler und Unternehmer an einen Tisch zu bringen. „Das hat sich gut entwickelt“, freut sich der 45-Jährige. Mittlerweile kommen zum Unternehmerstammtisch, der alle zwei Monate in verschiedenen Lokalitäten beziehungsweise im Rathaus stattfindet, zwischen 20 und 30 Gäste. Auch der Zeitpunkt, 8 Uhr früh, schrecke niemanden. „Ganz im Gegenteil. Wer ein Geschäft hat und dies rechtzeitig öffnen muss, kommt lieber noch etwas früher zum Frühstück.“ Derzeit gibt es in Gilching rund 2500 Gewerbetreibende, davon 250 Einzelhändler. Opis ist seit 15 Jahren Chef des Aktivparks. Gut angenommen werde dort die Poststation, die seit gut einem Jahr geöffnet hat. Trotz viel Arbeit im eigenen Laden liegt Opis generell die Weiterentwicklung des Gilchinger Gewerbes am Herzen.

Um die Organisation der zwei Märkte im Jahr auf die Reihe zu bringen, hat sich ein Arbeitskreis unter Federführung von Dirk Angermann gegründet. Dieser organisiert heuer erstmals mit finanzieller Unterstützung von Manfred Herz zwei Shuttlebusse, die am Sonntag die Runden drehen. Auf der „gelben Linie“ ist zwischen dem Einkaufszentrum am Starnberger Weg über die Landsberger Straße und der alten Brennerei in Argelsried ein alter englischer, gelb lackierter Schulbus unterwegs. Ein roter Doppeldecker befördert die Passagiere entlang der roten Linie über Starnberger Weg und Brucker Straße bis hin zum Marktplatz. Die Busse fahren alle 30 Minuten. Entsprechende Flyer mit den einzelnen Haltestellen liegen ab heute in den Geschäften aus.

Neu ist auch die Gestaltung des Hochstift-Freising-Platzes. „Dieser wir heuer viel offener gestaltet und soll gastronomischer Treffpunkt für Menschen werden, die sich gerne mal hinsetzen und einfach nur ratschen wollen“, so Opis. Die Autohändler präsentieren ihre Neuwagen wie gewohnt zwischen Marktplatz und Pollinger Straße. Das Markttreiben am Sonntag beginnt um 11 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Die Gilchinger Geschäfte öffnen ab 13 Uhr.  ph

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Eine junge Frau aus Starnberg ist am Montag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Als zwei Männer sie am Bahnhof ansprachen, ahnte sie noch nichts von dem, was dann …
Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Geldbeutel nach 18 Jahren wieder aufgetaucht
Vor 18 Jahren war einer jungen Starnbergerin der Geldbeutel bei einer Bootsfahrt auf dem Starnberger See ins Wasser gefallen. Jetzt tauchte er wieder auf.  
Geldbeutel nach 18 Jahren wieder aufgetaucht
Von Rad gestürzt: 14-Jährige mit dem Heli in die Klinik
In dem Berger Ortsteil Kempfenhausen hat sich am Dienstagmorgen ein schlimmer Unfall ereignet. Dabei verletzte sich eine 14 Jahre alte Schülerin. Ein …
Von Rad gestürzt: 14-Jährige mit dem Heli in die Klinik
Freudensprünge im frischen Gras
Das sommerliche Wochenende mussten etwa 100 Milchkühe des Bioland-Bauernhofs der Familie Wunderl noch im Stall verbringen. Umso schwungvoller galoppierten die Kühe dann …
Freudensprünge im frischen Gras

Kommentare