Nur noch Schrott: der völlig ausgebrannte Mercedes auf der Staatsstraße zwischen Gilching und Starnberg.  Foto: Feuerwehr Gilching
+
Nur noch Schrott: der völlig ausgebrannte Mercedes auf der Staatsstraße zwischen Gilching und Starnberg.

Fahrerin kann sich retten und ruft die Feuerwehr

Mercedes brennt völlig aus

Ein drei Jahre alter Mercedes ist gestern in der Nähe von Gilching völlig ausgebrannt. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Gilching – Auf der Staatsstraße 2069 zwischen Gilching und Starnberg, auf Höhe der Abzweigung zu Gut Hüll, ist gestern gegen 11 Uhr ein Mercedes, Baujahr 2017, total ausgebrannt Wie Andreas Ruch. Vize-Chef der Polizei Germering, berichtete, hatte die Fahrerin, eine 45-Jährige aus München, Qualm bemerkt, der unter der Motorhaube hervorquoll. Sie fuhr direkt an den Fahrbahnrand, stieg aus und verständigte die Feuerwehr. Dann musste sie zusehen, wie das Fahrzeug völlig ausbrannte, obwohl die Freiwilligen Feuerwehren Geisenbrunn und Gilching nur wenige Minuten später am Einsatzort eintrafen. Laut Ruch war aus unbekannten Gründen der Tank des Fahrzeugs geplatzt. Die Rettungskräfte löschten den Brand und sicherten die Unfallstelle. Menschen kamen nicht zu Schaden. Wie Robert Strobl, Kommandant der Feuerwehr Gilching, berichtete, musste die Staatsstraße für etwa 45 Minuten gesperrt werden. Insgesamt waren fast 30 Feuerwehrleute im Einsatz. Den Schaden schätzte Ruch auf mehrere 10 000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare