Siegerehrung im kleinen Kreis: Schulleiterin Veronika Büttner-Meder, Vivien Haftmann, Jakob Spielbauer, Fynn Brand sowie Bürgermeister Manfred Walter.  Foto: Gemeinde
+
Siegerehrung im kleinen Kreis: Schulleiterin Veronika Büttner-Meder, Vivien Haftmann, Jakob Spielbauer, Fynn Brand sowie Bürgermeister Manfred Walter.

Schüler der James-Krüss-Grundschule gestalten Postkarten

Motive für die Weihnachtspost

Das Motiv der diesjährigen Weihnachtskarte des Gilchinger Bürgermeisters steht fest. Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen der James-Krüss-Grundschule hatten sich zu dem Thema „Reicht Euch die Hände“ viele Gedanken gemacht.

Gilching –Im Mittelpunkt stand dabei die Gilchinger Skulptur auf dem Marktplatz, die eine Weltkugel und zwei sich greifende Hände darstellt. Grundsätzlich wird jedes Jahr für die Weihnachtskarte ein Gilchinger Motiv verwendet und dieses weihnachtlich „ummalt“, wie die Gemeinde mitteilt. Den ersten Platz gewann heuer Vivien Haftmann (Klasse 3a), gefolgt von Jakob Spielbauer (Klasse 3b) und Fynn Brand (Klasse 3c).

Bürgermeister Manfred Walter dankte den Siegern und überreichte den Kindern für ihren künstlerischen Einsatz jeweils ein Geschenk. Mit den Worten „Jeder Teilnehmer ist für mich ein Sieger. Die Kreativität eines jeden einzelnen Schülers ist bemerkenswert. Herzlichen Dank für eure Teilnahme“, bat Manfred Walter die Rektorin, seinen Gruß an alle Schüler auszurichten und den mitgebrachten Trostpreis zu verteilen. Denn leider konnte die Siegerehrung coronabedingt nur im kleinen Rahmen stattfinden. Abschließend bedankte sich der Bürgermeister noch bei der Rektorin Veronika Büttner-Meder sowie dem Lehrerkollegium für die Organisation und Durchführung.

Das Motiv der Weihnachtskarte wird jedes Jahr von Schülern der Gilchinger Grundschulen abwechselnd gestellt. Es beteiligen sich meist die dritten und vierten Klassen. Heuer war die James-Krüss-Grundschule an der Reihe. Nächstes Jahr wird es voraussichtlich die Arnoldus- Grundschule werden.  

Auch interessant

Kommentare