S-Bahn

Bub (6) steigt am falschen Ort aus

Das war ein Schreck am Nachmittag: Ein sechsjähriger Bub ist am Freitag an der falschen S-Bahn-Haltestelle ausgestiegen. Sein Bruder fuhr mit dem Zug weiter.

Neugilching – Plötzlich stand der Bubplötzlich alleine am Bahnsteig in Neugilching. Der aus Baden-Württemberg stammende Sechsjährige war gemeinsam mit seinem Bruder mit der S8 in Richtung München unterwegs. Da er keine Erfahrungen mit dem S-Bahn-Betrieb hatte, stieg er laut Polizei alleine bei der Station Neugilching aus. 

Ein Münchner, der ebenfalls am Bahnsteig war, fasste sich ein Herz und kümmerte sich um den Buben. Er verständigte die Polizei. In Zusammenarbeit mit den Behörden in Baden-Württemberg konnte die Polizei die Großmutter des Buben in Germering ermitteln. Die Beamten brachten den Buben zur Oma – so hatte das Abenteuer ein glückliches Ende. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nikolaus-Rallye durch 27 Geschäfte
Der Nikolaustag ist für die meisten Kinder ohnehin etwas Besonderes – in Starnberg soll der Zauber dieses Tages aber noch eine Steigerung erfahren.
Nikolaus-Rallye durch 27 Geschäfte
Urkunden für die ersten Paten
In der Rosskastanien-Allee vor Grubmühl dankte Rathauschefin Dr. Brigitte Kössinger am Freitag den ersten Gautinger „Baumpaten“ mit Urkunden. Die Freunde des Würmtals …
Urkunden für die ersten Paten
Premiere vor Herrschinger Rathaus
Das ist eine vorweihnachtliche Premiere für Herrsching.
Premiere vor Herrschinger Rathaus
Schüler klaut Wurstsemmeln im Wert von 2,50 Euro
Ein Ladendetektiv hat in Starnberg einen Ladendieb geschnappt. Der Täter ist erst 14 Jahre alt, der Wert seiner Beute betrug 2,50 Euro.
Schüler klaut Wurstsemmeln im Wert von 2,50 Euro

Kommentare