+
Zum Reinbeißen, diese große Tomate. Am Ende teilte Marina aber doch mit ihren Eltern. 

Gartenbau

Noch eine Mammut-Tomate - diesmal aus Gilching

Ein knappes Kilogramm - so schwer ist eine Ochsenherztomate, die bei Familie Wagner in Gilching auf dem Balkon gewachsen ist. Einen besonderen Trick hat der Hobbygärtner nicht angewandt.

Gilching – Sie ist rot, sie ist rundlich, und sie ist vor allem schwer. 934 Gramm, sagt Rolf Wagner aus Argelsried, wiegt die Tomate, die er vor zwei Wochen geerntet hat. Und das Beste: Die zwei Meter hohe Staude auf dem Balkon der Wagners hat noch weitere Tomaten hervorgebracht, von denen eine ebenfalls fast 800 Gramm auf die Waage bringe. Jede einzelne dieser beiden Tomaten würde damit die 760-Gramm-Tomate der Lamprechts aus Söcking (wir berichteten) noch übertrumpfen.

„Wir alle lieben Tomaten“, sagt der Informatiker Rolf Wagner (45), der mit seiner Frau, der Finanzbuchhalterin Gaby (41), seit zehn Jahren in Argelsried lebt. Auch seine Tochter Marina (5) sei verrückt nach Tomaten. Allen Schneckengeschichten zum Trotz und mit dem Wissen darum, dass die Pflanze grundsätzlich anfällig ist, schaffte sich die Familie vor einem Jahr Tomatenstauden an. Prompt scheiterte der erste Versuch; dieses Jahr aber klappte es, und zwar mit Ochsenherztomaten, die normalerweise ein Pfund (500 Gramm) schwer werden. Auch die Lamprechts hatten diese Sorte gewählt.

Rolf Wagner kann sich die „Mammut-Tomaten“, wie er sie nennt, nicht erklären. „Sonne und Wasser, sonst nichts“ hätte die Staude bekommen. Und: Die ganze Familie habe mitgeholfen – bis hin zu Marina, die beim Gießen half und ansonsten als „Aufpasserin der Tomaten“ Alarm schlug, wenn eine reif war.

Auch die Riesentomate wurde bereits in Form eines Tomatensalats vor anderthalb Wochen verzehrt. „Sehr aromatisch“ sei sie gewesen, und „sie hat gut gerochen und geschmeckt“. Die Kerne hat die Familie aufbewahrt, um sie einzupflanzen. Wagner glaubt, dass die Ernte im nächsten Jahr ähnlich ausfällt und sagt: „Rufen Sie nächstes Jahr wieder an!“  jst

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ich lasse mir  nichts in den  Mund legen“
Hella Müting ist mit 106 Jahren die älteste Bürgerin Gilchings. 
„Ich lasse mir  nichts in den  Mund legen“
Der BN fühlt sich ausgeschlossen
Der Bund Naturschütz fühlt sich ausgeschlossen aus dem Bauleitverfahren für den geplanten Asto-Eco-Park in Gauting und schaltet die Kommunalaufsicht ein.
Der BN fühlt sich ausgeschlossen
Mit Äpfeln von Haustür zu Haustür
Wir begleiten die Landtagskandidaten unseres Stimmkreises bei ihrem Wahlkampf – eine halbe Stunde, die Aktion schlägt der Politiker vor. Heute: Anne Franke (Grüne) beim …
Mit Äpfeln von Haustür zu Haustür
Mäßiges Fangjahr für die Berufsfischer
Weder Fisch noch Fleisch – so kann das Ergebnis der Berufsfischer am Starnberger See in dieser Fangsaison zusammengefasst werden. Andreas Gastl, 1. Vorsitzender der …
Mäßiges Fangjahr für die Berufsfischer

Kommentare