+
Blitz-Marathon - Creußen

Zeugenaufruf

Porschefahrer mit Tempo 132 statt 100 und rücksichtslos: Polizei Germering sucht Zeugen 

Ein Porschefahrer rauscht viel zu schnell in eine Polizeikontrolle. Dann hält dort ein Busfahrer an - und erklärt den Beamten, was der Raser außerdem angestellt hat.

Gilching - Mit 132 statt der erlaubten 100 km/h war ein Porschefahrer am Dienstagnachmittag bei Oberbrunn West unterwegs. Die Polizei Gauting stoppte den Raser des weißen Modells Macan GTS, ein 71-Jähriger. Zu ihrem Erstaunen hielt kurz darauf ein 72-jähriger Busfahrer aus Eichenau ebenfalls an der Kontrollstelle -  obwohl er von den Polizisten gar nicht heraus gewunken worden war. 

„Der Mann erklärte den verdutzten Kollegen, dass sie mit dem Porschefahrer endlich einmal den Richtigen erwischt hätten und er diesen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs anzeigen wolle“, heißt es im Polizeibericht. Der Porschefahrer habe den Busfahrer auf der B2 bei durchgezogener Linie und trotz Überholverbots überholt. Anschließend sei er an der Ausfahrt Alling hinter dem Porsche abgefahren. Auf der Strecke zwischen Alling und Gilching habe er dann beobachten können, wie der weiße Porsche einen Lkw in einer Linkskurve überholte, obwohl im Gegenverkehr ein anderer Laster entgegen kam. Der Porschefahrer sei ganz knapp vor ihm wieder auf seine Spur gezogen - nach Schilderung des Busfahrers kam es beinahe zum Unfall. Der Zeuge aus Eichenau beschreibt das Fahrverhalten des Porschefahrers insgesamt als grob verkehrswidrig und absolut rücksichtslos.

Die Germeringer Polizei, die für diese Strecke zwischen Alling und Gilching zuständig ist, bittet daher alle Autofahrer und insbesondere die beiden Lkw-Fahrer, die am frühen Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr von dem Porsche überholt worden sind und ebenfalls durch das Fahrverhalten gefährdet worden sind, sich unter Tel. 089-894157-0 zu melden.

Lesen Sie auch:

Die Starnberger Polizei hat einen 15 Jahre alten Burschen aus Kempfenhausen erwischt, der mit dem Führerschein eines Toten die Alterskontrolle an Zigarettenautomaten überlistet hat.

Unbekannte Rowdys haben es auf Sportplätze abgesehen: Jetzt müssen Spiele abgesagt werden. Unbekannte manipulieren am Gautinger Schulcampus abgestellte Fahrräder – an den Bremsen oder lösen die Befestigungen der Reifen. Montag ist ein Schüler schwer gestürzt. Das war nicht der erste Fall.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle am Montag vorerst geschlossen bleiben musste. …
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Umweltbildung mit Spiel und Spaß kombinieren, das gelang am Wochenende der Evangelischen Jugend in Pöcking. Aus rund 100 000 Legosteinen ließen sie Schüler eine …
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Schuldenfrei bei voller Kasse
Der Haushalt für die Gemeinde Berg präsentiert sich solide: wie immer ohne Kreditaufnahme und mit einem Polster für den Rathausneubau. Erstmals tauchte im Zuge der …
Schuldenfrei bei voller Kasse

Kommentare