+
Symbolbild

Randale in Gilching

Riesen-Schaden an einem Neubau

Gilching – Man mag sich manchmal lieber nicht vorstellen, was in den Köpfen einiger Zeitgenossen vor sich geht.

So haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag an einem Neubau in der Gilchinger Waldstraße gewütet und einen Schaden von sage und schreibe mindestens 30 000 Euro verursacht.

Auf dem Grundstück werden derzeit zwei hintereinander liegende Wohn- und Geschäftsgebäude errichtet. An dem zurückliegenden Haus spritzte der Täter großflächig Lösungsmittel auf die kürzlich angebrachte, noch nicht verputzte Außendämmung. Das Dämmmaterial ist damit zerstört und muss nun aufwendig entfernt werden. Danach müssen die Rohbauwände für die Anbringung einer neuen Außendämmung vorbereitet werden. Der Schaden kann sich nach Angaben der Polizei noch beträchtlich erhöhen, weil durch die notwendige Ausbesserung der gesamte Bauablauf betroffen ist. Die zuständige Polizeiinspektion in Germering unter z (089) 894 15 70, bittet um Hinweise, wer von Montag, 18 Uhr, bis Dienstagmorgen etwas Verdächtiges in der Waldstraße mitbekommen hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tutzinger Gilde feiert Bayerns Patronin in Rom
Seit 100 Jahren ist die Heilige Maria die Patronin Bayerns. Dieser Geburtstag wurde bereits in München ausgiebig gefeiert, jetzt ist Rom an der Reihe.
Tutzinger Gilde feiert Bayerns Patronin in Rom
Vollsperrung verzögert sich um einige Tage
Die Sperrung des Münchener Bergs in Gauting kommt etwas später als bisher geplant.
Vollsperrung verzögert sich um einige Tage
16-Jähriger will über Kasernengelände abkürzen
Ganz dumme Idee: Ein 16-Jähriger wollte am Mittwoch über das Bundeswehrgelände in Feldafing abkürzen, stieg über den Zaun und lief prompt den Wachen in die Arme.
16-Jähriger will über Kasernengelände abkürzen
Der Regionalmarke auf der Spur
Der Markenprozess im Landkreis Starnberg kommt in die entscheidende Phase. Ein Name für die Region ist gefunden – und am Wochenende ließ sich der Kreistag in Südtirol …
Der Regionalmarke auf der Spur

Kommentare