+
So könnte es aussehen: Die Express-S-Bahn saust an Gilching vorbei. Im Schnelltempo zum Flughafen kommt man von Gilching aus nicht.

Ein Schildbürgerstreich?

S18X rauscht ohne Halt durch Gilching

Die Express-S-Bahn von Herrsching zum Flughafen wird nicht in Gilching halten. Das geht aus einer Antwort der Bahn hervor. Bürgermeister Manfred Walter findet das „nicht nachvollziehbar“.

Gilching Die Gemeinde Gilching geht in puncto Halt für die neue „Express-S-Bahn Herrsching-München-Flughafen“ leer aus. Das geht aus einem Antwortschreiben der Bahn hervor.

Wie berichtet, hatte sich Gilchings Bürgermeister Manfred Walter Anfang Februar diesbezüglich an die Bayerische Eisenbahngesellschaft gewandt und beanstandet, dass für die S18X kein weiterer Halt in Gilching vorgesehen sei, obwohl innerorts drei Haltestellen vorhanden seien. „Aus Sicht der Gemeinde Gilching wäre es ein Schildbürgerstreich, die neue Linie an die wesentlich kleineren Gemeinden Seefeld, Wörthsee und Weßling anzubinden, durch die Gemeinde Gilching aber ohne Halt durchzufahren. Der Bevölkerung wäre so ein Verhalten nicht vermittelbar“, kritisierte Walter. Er hatte die Verantwortlichen gebeten, ihre Planungen zu überdenken und Gilching mit einem Halt zu berücksichtigen.

Halt am nachfragestärksten Bahnhof

Mittlerweile hat die Bahn geantwortet und dem Rathauschef eine klare Absage erteilt. „Die S18X hat vor allem zum Ziel, die westlich von Weßling gelegenen Gemeinden schneller an München anzubinden und die künftig in Weßling beginnende S8 zu entlasten. Nach derzeitigem Planungsstand kann die Express-S-Bahn zwischen Weßling und München-Pasing nur einen Halt einlegen. Dies ist der bei weitem nachfragestärkste Bahnhof in Germering-Unterpfaffenhofen“, schreibt Bärbel Fuchs, Geschäftsführerin der Eisenbahngesellschaft. „Sollten sich im Rahmen der weiteren Planungen neue Freiheitsgrade für die S-Bahngebotsgestaltung ergeben, werden wir Ihr Anliegen erneut prüfen“, schreibt sie und stellt dies Walter immerhin in Aussicht.

Gemeinderat soll weiteres Vorgehen besprechen

„Die Entscheidung der Bahn hat zwar etwas mit dem System zu tun, ist aber für einen logisch denkenden Menschen nicht nachvollziehbar“, sagt Bürgermeister Manfred Walter. Ihm bleibe jetzt nur, das Thema in den Gemeinderat zu bringen und dann zu überlegen, was weiter zu tun ist.

Wann jedoch in Zeiten von Corona zur nächsten Ratssitzung eingeladen werden könne, stehe noch in den Sternen. Vorgesehen war der 21. April. „Uns läuft aber nichts davon, weil die Einführung der Express-S-Bahn ein langfristiges Ziel ist. Möglich, dass sich dann für Gilching doch noch eine sinnvolle Lösung anbietet“, hofft der Rathauschef. 

von Uli Singer

Auch interessant

Kommentare