+
Symbolbild

Elternbriefe

Schule in Gilching warnt vor Exhibitionisten

Gilching – In der Gemeinde Gilching soll ein Exhibitionist sein Unwesen treiben. Die Schulleiter des Gilchinger Gymnasiums und der James-Krüss-Grundschule haben bereits Elternbriefe verschickt.

Zudem patrouillieren Polizisten in Zivil im Schulbereich. „Auf dem Weg von der Schule nach Hause, außerhalb des Schulgeländes, wurden Schülerinnen von einem Autofahrer abgepasst und belästigt“, warnt Peter Meyer, Schulleiter des Christoph-Probst-Gymnasiums in Gilching.

Zwei 15-Jährige Mädchen und eine 25-Jährige Frau haben bereits Anzeige bei der Polizeiinspektion Germering erstattet. „Der Fall wurde an die Kripo Fürstenfeldbruck übergeben“, erklärt Andreas Ruch, stellvertretender Inspektionsleiter. „Außerdem sind unsererseits Polizisten in Zivil unterwegs, um den Täter bestenfalls auf frischer Tat zu ertappen.“ Gegen den offensichtlichen Exhibitionisten wurde außerdem ein strafrechtliches Verfahren gegen Unbekannt eingeleitet.

Laut Beschreibung der Betroffenen handle es sich um einen Mann aus dem europäischen Kulturraum, stellt Peter Meyer fest. Er rät den Kindern, die Straßenseite zu wechseln, zügig weiter zu gehen und den Täter, soweit möglich, zu ignorieren. Des Weiteren sollen Passanten zu Hilfe geholt und umgehend per Handy die Polizei Germering verständigt werden. 

Seitens der Schule werden außerdem während des Sportunterrichts der Mädchen in den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 Verhaltensregeln besprochen. Ähnlich reagierte auch Karin Zauchner, Rektorin der James-Krüss-Grundschule. „Angesichts der Vorfälle werden die Klassenleiterinnen mit ihren Kindern über das Verhalten gegenüber Fremden reden und ich bitte Sie, dies auch zu Hause zu tun, ohne natürlich die Kinder in Panik zu versetzen“, steht unter anderem im Elternbrief. 

Zudem weist Zauchner auf einen Kurs für die vierten Klassen hin. Termin ist der 19. April. Thema: „Wie verhalte ich mich fremden Menschen gegenüber richtig“. Die Telefonnummer der Polizeiinspektion Germering lautet: Tel.: (089) 89 41 570.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wirt sucht die Retter seines Cafés
Das Café am See in Weßling ist womöglich nur knapp einer Katastrophe entgangen. Ein Brandstifter hatte am Mittwochabend die Markise des Lokals angezündet. Das Feuer …
Wirt sucht die Retter seines Cafés
Fischerhochzeit in Tutzing: Das müssen Sie über die historische Veranstaltung wissen
Tutzing feiert wieder Fischerhochzeit: An diesem Wochenende fällt die traditionelle Großveranstaltung mit dem Jubiläumsjahr der Gemeinde zusammen. Hier erfahren Sie …
Fischerhochzeit in Tutzing: Das müssen Sie über die historische Veranstaltung wissen
Feuerwehr muss Pfanne löschen
Angebranntes Essen war Ursache eines Feuerwehreinsatzes am Dienstag in Starnberg. 
Feuerwehr muss Pfanne löschen
Das verlagerte Problem
Lärmende Jugendliche sorgen nachts in Weßling nach wie vor für Verdruss bei den Anwohnern. Der von der Gemeinde beauftragte Sicherheitsdienst hat das Problem …
Das verlagerte Problem

Kommentare