+
Freuen sich schon aufs Jubiläumsjahr 2019: Bürgermeister Manfred Walter, Silvia Sgariglia, Brigitte Haidt, Rosemarie Albrecht, Luise Selmeier, Jakob Promoli, Gabi Seemüller, Rainer Hackstein, Monika Ziebegk, Gudrun Müller und Eva Hackstein (v.l.). 

Städtepartnerschaft

Zum Jubiläum sollen alle mitmachen

Der Cecina-Verein in Gilching feiert 2019 sein 30-jähriges Bestehen. Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen.

Gilching – Italien ist doch eigentlich um die Ecke. Für die aktuell 173 Mitglieder des Vereins zur Förderung der Partnerschaft Cecina-Gilching ist Fernweh kein Thema. Der rege Kontakt mit der 730 Kilometer entfernten Partnergemeinde Cecina hat viele Gesichter. Reisen, Feste, Kochkurse – am Freitag ließ der umtriebige Verein ein rühriges Jahr 2017 Revue passieren. Traditionell wurden im Rahmen der Jahresversammlung die meisten Vorstandsmitglieder wieder in ihr angestammtes Amt gewählt.

Bayerisches Kolorit zeigte der 28 000 Einwohner zählende Ort Cecina Mitte Mai anlässlich der Ausstellung großformatiger Kunstfotografien mit Motiven aus dem Alpenraum und dem Fünf-Seen-Land.

Ein Höhepunkt war für die Cecinesen mit der „Fiesta della Birra“ erreicht. Vereinsvorstand Jakob Promoli, eine Delegaation vom Guichinger Brauchtum sowie zwei Musikern reisten Ende August zum ersten Bierfest in Cecina an. „Es gab ausschließlich bayerisches Bier vom Hofbräuhaus und keinen Wein“, freute sich Promoli. Traditionelle Blasmusik fehlte dabei ebenso wenig wie Schuhplattler, Weißwurst und Brezn.

Die gemeinsame Frühlings-Busreise in die Toskana hatte die Mitglieder des Cecina-Vereins im vergangenen Jahr auf den schiefen Turm von Pisa geführt, zur Oliven-Degustation in einem Weingut und ins Siena. Heuer wollen sich die italophilen Freunde auf die Spuren von Donna Leons Commissario Brunetti begeben. Ende März startet der Bus mit einer 25-köpfigen Besatzung in Richtung Venedig.

Unterwegs ist der Cecina Verein auch in heimischen Gefilden. Wanderungen zum Kloster Andechs standen 2017 ebenso auf dem Programm wie der spätsommerliche Marsch von Dießen bis zur Schatzbergalm. Den Höhepunkt der kulinarischen Art setzte der Verein Anfang Juli erneut mit der Fiesta Italiana.

Während Vizebürgermeister Martin Fink die italienische Woche im Sommer als das größte Gilchinger Ereignis bezeichnete, gab es am Freitag vor allem Anerkennung seitens des Rathauschefs. „Danke für die geleistete Arbeit. Die Partnerschaft mit Cecina kann nur leben, wenn der Verein die notwendigen Aktivitäten dafür entwickelt“, so Manfred Walter. Den 30. Geburtstag im Jahr 2019 will der Bürgermeister zu etwas Besonderem machen: „Wir suchen Ideen und fordern alle auf mitzumachen.“

Wieder ins Amt gewählt wurden am Freitag der erste Vorsitzende Jakob Promoli und seine Stellvertreterin Silvia Scariglia. Monika Ziebegk bleibt Kassier. Brigitte Haindt wurde zur Schriftführerin gewählt. Beisitzer sind Luise Selmeier, Rainer Hackstein sowie Gudrun Müller. Rosmarie Albrecht und Gabi Seemüller wurden von den 37 stimmberechtigten Mitgliedern zu Revisorinnen bestimmt.

Von Nilda Höhlein

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Badeunfall
Ein 52-jähriger Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck ist am Sonntagmorgen tot aus dem Ammersee geborgen worden.
Tödlicher Badeunfall
Radschutzstreifen im Pilotversuch
Die Gemeinde Wörthsee erhält einen Radschutzstreifen entlang der Etterschlager Straße. In der kommenden Woche findet dazu eine Untersuchung statt.
Radschutzstreifen im Pilotversuch
Unfallflucht mit Reisebus
Ein 64 Jahre alter Busfahrer hat am Sonntagmorgen in Starnberg einen Unfall mit erheblichem Sachschaden verursacht - und ist anschließend weitergefahren. Später kam er …
Unfallflucht mit Reisebus
Kartoffeln aus dem Naschgarten
Vier Kilo Kartoffeln verkochte der Feldafinger Bürgermeister Bernhard Sontheim am Donnerstag beim Fair-Trade-Fest in Feldafing. Eigens dafür musste sich Sontheim einen …
Kartoffeln aus dem Naschgarten

Kommentare