Täter im Supermarkt

Geschickt wie ein Kartenspieler

Mit einer dreisten Masche kam ein Täter beim Gilchinger Edeka durch. Die Polizei warnt vor dem „Wechselfallenbetrug“.

Gilching – Dreist, leider aber auch geschickt, setzte ein Betrüger sein Vorhaben in einem Gilchinger Supermarkt um. Mit dem sogenannten „Wechselfallenbetrug“ erbeutete der Unbekannte 140 Euro beim Edeka in der Nähe von Bahnhof Gilching-Argelsried, wie die Polizei berichtet. Demnach ging der Mann am Donnerstag gegen 17.45 Uhr durch den Laden und dann direkt zur Kasse, ohne Waren einzukaufen. Gegenüber dem Kassierer äußerte er dann die Bitte, 30 Zehn-Euro-Scheine in sechs 50-Euro-Scheine zu wechseln. 

Als der gutmütige Angestellte die Zehn-Euro-Scheine zählte, stellte er fest, dass es lediglich 29 sind. Der unbekannte Mann gab ihm den fehlenden letzten Zehn-Euro-Schein, nahm sich dafür aber unten vom Stapel zehn Zehn-Euro-Scheine weg, ohne dass es der Kassierer bemerkte. Der Betrug fiel erst beim Kassensturz am Abend auf. Auf Video konnte die Filialleitung nur noch im Nachhinein verfolgen, wie der Betrug ablief.

Zeugen sollen sich bei der zuständigen Polizeiinspektion melden

„Der Wechselfallenbetrug ist eine seit Jahren gängige Betrugsmasche“, berichtet die Polizei. Die Masche sei oft gleich: „Die Täter kommen zu Stoßzeiten, wenn die Kassenkräfte unter Stress stehen.“ Weil es sich um ein Problem vieler Einzelgeschäfte handelt, rät die Polizei: „Schicken Sie Personen ohne schlechtes Gewissen einfach weiter, wenn diese ein Bündel Geldscheine aus der Tasche ziehen und diese unverhofft von Ihnen gewechselt haben wollen.“ Die Täter seien darauf spezialisiert, ihre Opfer im entscheidenden Moment der Geldübergabe so geschickt abzulenken, dass der Betrug in der Regel stets erfolgreich zu Ende gebracht werde.

Im Fall der Gilchinger Edeka-Filiale ging die Masche mit dem „Wechselfallenbetrug“ jedenfalls auf. Der unbekannte Täter wird auf 40 bis 45 Jahre geschätzt, soll etwa 1,70 Meter groß sein und eine kräftige Figur und ein südosteuropäisches Erscheinungsbild haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der zuständigen Polizeiinspektion Germering unter Telefon (0 89) 8 94 15 70 zu melden.  mm

Rubriklistenbild: © Robert Kneschke - Fotolia

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

79-Jähriger will wenden: 9000 Euro Schaden
Beim Wenden nicht aufgepasst: Das ist die Ursache für einen Unfall, den ein 79-jähriger Autofahrer aus Hessen am Donnerstag in Feldafing verursachte. Schaden: rund 9000 …
79-Jähriger will wenden: 9000 Euro Schaden
Randale im Hotel
Sturzbetrunken hat ein 56-Jähriger in der Nacht zum Freitag im Frühstücksraum und im Foyer eines Hotels in Wieling randaliert.
Randale im Hotel
Quad-Fahrer rutscht in Weidezaun: schwer verletzt
Eine Fahrt mit dem Quad endete für einen 31-jährigen Starnberger am Donnerstagabend im Krankenhaus. Er stürzte in Maising und rutschte in einen Weidezaun. Dabei …
Quad-Fahrer rutscht in Weidezaun: schwer verletzt
Happy End für die Anwohner
Dass Recht und Gerechtigkeit nicht unbedingt dasselbe sein müssen, haben die Anwohner der Alten Traubinger Straße in den vergangenen Monaten erlebt. Doch nun zeichnet …
Happy End für die Anwohner

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion