Feuerwehr muss eingreifen

Trinkgelage endet teuer und schmerzhaft

Das ging schief: Beim Ablöschen eines Lagerfeuers bekamen drei Feiernde in Gilching Probleme. Für einen endete der Abend im Krankenhaus.

Gilching – Ein feuchtfröhlicher Abend am Lagerfeuer ist für einen Mann am Samstag im Krankenhaus zu Ende gegangen – und ein weiteres dickes Ende kommt noch nach. Die Männer im Alter von 21, 24 und 44 Jahren aus Gilching und Türkenfeld hatten ein Lagerfeuer entzündet, um sich beim Trinken zu wärmen. Am Ende wollten sie es mit Wasser löschen und ein Aufflammen durch die Füße eines Bauzauns verhindern, die sie auf die Feuerstelle legten. Einer der drei stolperte, teilte die Polizei mit, und landete mit einem Arm in der noch heißen Glut. Er musste vom Rettungsdienst zur Behandlung der leichten Brandverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. 

Die Feuerwehr Gilching löschte die Reste des Lagerfeuers ab. Da die Bauzaun-Teile stark verschmort sind, ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zebrastreifen, Parkbucht, Bushalt
Die Hol- und Bring-Zone für die Grundschule Söcking und den Maria-Kempter-Kindergarten soll grundsätzlich neu geregelt werden. Das hat Auswirkungen auf den Verkehr auf …
Zebrastreifen, Parkbucht, Bushalt
Mehr als nur eine Lebensmittelausgabe
Seit 20 Jahren setzen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Starnberger Tafel für bedürftige Menschen ein. Neben der Lebensmittelausgabe ist auch das Zuhören eine …
Mehr als nur eine Lebensmittelausgabe
Festnahme in Gilching: „Auf einmal stand das SEK im Flur“
In der Nacht zum Mittwoch kam es in einem Mehrfamilienhaus in Gilching zu einem spektakulären SEK-Einsatz. Ein Einwohner erzählt, wie er die Nacht erlebte. 
Festnahme in Gilching: „Auf einmal stand das SEK im Flur“
Pflege von 195 Bäumen an der Eichenallee
In der Eichenallee in Seefeld steht Baumpflege auf dem Programm. Noch bis Mitte November kommt es deshalb zu bestimmten Uhrzeiten zu Verkehrsbehinderungen. 
Pflege von 195 Bäumen an der Eichenallee

Kommentare