Feuerwehr muss eingreifen

Trinkgelage endet teuer und schmerzhaft

Das ging schief: Beim Ablöschen eines Lagerfeuers bekamen drei Feiernde in Gilching Probleme. Für einen endete der Abend im Krankenhaus.

Gilching – Ein feuchtfröhlicher Abend am Lagerfeuer ist für einen Mann am Samstag im Krankenhaus zu Ende gegangen – und ein weiteres dickes Ende kommt noch nach. Die Männer im Alter von 21, 24 und 44 Jahren aus Gilching und Türkenfeld hatten ein Lagerfeuer entzündet, um sich beim Trinken zu wärmen. Am Ende wollten sie es mit Wasser löschen und ein Aufflammen durch die Füße eines Bauzauns verhindern, die sie auf die Feuerstelle legten. Einer der drei stolperte, teilte die Polizei mit, und landete mit einem Arm in der noch heißen Glut. Er musste vom Rettungsdienst zur Behandlung der leichten Brandverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. 

Die Feuerwehr Gilching löschte die Reste des Lagerfeuers ab. Da die Bauzaun-Teile stark verschmort sind, ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine würdige Krone
25 Jahre Europakapelle, 180 Jahre Königsberg und 750. Ortsjubiläum - die Breitbrunner hatten viel zu feiern.
Eine würdige Krone
Wildcamper im Kurpark
62-Jähriger aus Fürstenfeldbruck schert sich einen Kehricht darum, dass Wildcampen nicht erlaubt ist und will sein Zelt im Herrschinger Kurpark aufschlagen.
Wildcamper im Kurpark
Betrunkener lässt kaputtes Auto einfach stehen
Nach einem Unfall hat ein betrunkener Autofahrer seinen Wagen einfach auf einer Nebenstraße in Starnberg abgestellt. Die Polizei fand in schnell.
Betrunkener lässt kaputtes Auto einfach stehen
Polizei fasst Tragerl-Diebe
Erst über den Zaun, dann zur Tankstelle - und dann zur Polizei: Zeugen halfen der Starnberger Polizei, am Samstag Leergut-Diebe zu fassen. 
Polizei fasst Tragerl-Diebe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.