Vorfall in Gilching

Erst streiten die Hunde, dann die Halter

Zoff zwischen zwei Hunden hat in Gilching zu einer Handgreiflichkeit zwischen den Haltern geführt. Die Polizei ermittelt.

Gilching – Der Konflikt zweier Hunde hat am Samstagabend in Gilching auch deren Halter ins Streiten gebracht. 

Ein 58-jähriger fuhr laut Bericht der Polizeiinspektion Germering mit seinem Fahrrad die Laubaner Straße in Gilching entlang, an seiner Seite lief sein Hund. „Plötzlich kam ein anderer Hund auf seinen Hund zugelaufen, und es kam zu einem kurzen Gerangel zwischen den Tieren“, heißt es im Bericht der Beamten. Der 58-Jährige wollte deswegen mit den 27 und 26 Jahre alten Haltern des anderen Hundes reden und ging über die Straße auf die beiden zu. „Der 27-Jährige fasste dies jedoch als möglichen Angriff auf und schubste den Radfahrer zurück“, schreibt die Polizei – und der 58-Jährige wertete das als Angriff, schubste den Jüngeren weg und zu Boden. Einen Schlag ins Gesicht gab es obendrauf, dann ließ er von dem 27-Jährigen ab, der eine Abschürfung und Schmerzen in Gesicht und Hüfte erlitten hatte. 

Der 58-Jährige blieb unverletzt. Die Polizei untersucht den Fall nun genauer. Wie die beiden Hunde ihren Streit überstanden haben, ist nicht bekannt. 

Rubriklistenbild: © dpa / Soeren Stache

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starnberger Bürgermeister-Kandidaten im Video-Duell - hier in voller Länge
Kommunalwahl 2020 in Starnberg: Der Starnberger Merkur bittet die Kandidaten um das Bürgermeisteramt in der Schlossberghalle zur Podiumsdiskussion. Wir streamen das …
Starnberger Bürgermeister-Kandidaten im Video-Duell - hier in voller Länge
86-Jähriger beim Geldwechseln übel mitgespielt
Die Freundlichkeit einer Seniorin hat ein Trickdieb in Starnberg schamlos ausgenutzt. Die Polizei fahndet nach dem Mann. 
86-Jähriger beim Geldwechseln übel mitgespielt
Wohnraum bleibt Thema Nummer 1 bei der Kommunalwahl 2020
Bezahlbarer Wohnraum ist nach einer Umfrage der Jungen Union (JU) im Landkreis Starnberg das Top-Thema vor der Kommunalwahl. Mehr als 500 Teilnehmer hatten Fragen zur …
Wohnraum bleibt Thema Nummer 1 bei der Kommunalwahl 2020
Zahlreiche Kinder erkrankt: Gesundheitsamt schließt Grundschulen - „Explosionsartige Ausbreitung“
Das Gesundheitsamt Starnberg verordnet den Grundschulen in Weßling und Oberpfaffenhofen drei Tage schulfrei. Der Grund ist die Grippe.
Zahlreiche Kinder erkrankt: Gesundheitsamt schließt Grundschulen - „Explosionsartige Ausbreitung“

Kommentare