Brückenbauarbeiten

Wieder Sperrungen am Autobahndreieck Starnberg

In drei Nächten in der kommenden Woche kommt es am Autobahndreieck Starnberg zu Sperrungen.

Starnberg/Gilching– Betroffen von Sperrungen am Autobahndreieck Starnberg sind wechselweise die Fahrspuren von Starnberg nach München und von Garmisch-Partenkirchen nach Starnberg. Änderungen gibt es auch auf der A 96.

Wie berichtet, werden sich die Brückenbauarbeiten am Dreieck den ganzen Winter hinziehen. In den Nächten zwischen Montag, 12. November, bis Donnerstag, 15. November, werden jeweils im Zeitfenster zwischen etwa 20 Uhr bis 5 Uhr die beiden Verbindungen wegen des Einhubs des Traggerüsts gesperrt – allerdings nie gleichzeitig, wie die Autobahndirektion Südbayern (ABDSB) bekanntgab. Die genauen Sperrzeiten richteten sich nach dem Baufortschritt. Da die Arbeiten witterungsabhängig seien, könne es zu Verschiebungen kommen.

Wird die Verbindung Starnberg-München gesperrt, wird der Verkehr ab Percha über Wangen über die Olympiastraße nach Fürstenried umgeleitet. Wird die Rampe von der A 95 aus Richtung Süden nach Starnberg dichtgemacht, werde der Verkehr bereits in Schäftlarn ausgeleitet und über Wangen, Buchhof und Percha nach Starnberg geführt.

„Die Sperrungen sind notwendig, um das Traggerüst für die neue Brücke am Autobahndreieck einzuheben Das Traggerüst dient als Schalung für die Betonage der Brücke. Die anschließenden Abdichtungsarbeiten können nur in einem bestimmten Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbereich vorgenommen werden, dieser wird voraussichtlich erst wieder im Frühjahr erreicht“, erklärte die ABDSB. Im Dezember werde die Baustellenverkehrsführung auf einen zwei Kilometer langen Bereich am Dreieck reduziert. Dafür wird ein neuer Übergang zwischen beiden Richtungsfahrbahnen südlich des Dreiecks gebaut. Der Neubau der Brücke soll bis Frühjahr abgeschlossen sein, danach wird die andere Brücke am Dreieck abgerissen und neu gebaut. Ursprünglich sollte der erste Brückenbau heuer abgeschlossen werden.

Ab kommendem Montag gibt es auch auf der A 96 Änderungen im Landkreis Starnberg. Zwischen den beiden Baustellen der Galerien bei Gilching und bei Germering wird nach und nach die Baustellenverkehrsführung abgebaut. Den Winter über soll der Verkehr wieder auf den jeweiligen Richtungsfahrbahnen zwischen beiden Baustellen fließen können. Im Bereich der im Bau befindlichen Galerien bleibt die bestehende Verkehrsführung. 

Rubriklistenbild: © Foto Stefan A. Schuhbauer - v. J / Stefan A. Schuhbauer - v. Jena

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

77-Jähriger lässt sich von Blaulicht nicht stören
In Begleitung eines Streifenwagens ist ein 77-Jähriger am Wochenende rund zehn Kilometer weit gefahren. Dabei wollten ihn die Beamten eigentlich kontrollieren. 
77-Jähriger lässt sich von Blaulicht nicht stören
Der Handballprofessor mit den Notizbüchern
Er ist eine Institution im Landkreis: „Handballprofessor“ Jürgen Hoffmann feiert an diesem Montag seinen 75. Geburtstag.
Der Handballprofessor mit den Notizbüchern
Mit Decke und Brief: „Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt
Ein alter Schäferhund wird nachts vor dem Starnberger Tierheim angebunden. Während es dem bisherigen Frauchen womöglich das Herz zerrissen hat, findet Tierheimleiterin …
Mit Decke und Brief: „Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt
134-minütiger Volleyball-Krimi
Im Kampf um Platz sieben haben die Bundesliga-Volleyballer der WWK Volleys Herrsching wichtige Punkte liegen lassen. Gegen die Bisons Bühl verloren die Ammerseer am …
134-minütiger Volleyball-Krimi

Kommentare