+
Symbolbild

Zeugensuche

Bub in Gilching angefahren und schwer verletzt

Die Polizei versucht, Licht ins Dunkel eines schweren Unfalls am Montag in Gilching zu bringen.

Die Sache ist mysteriös, die Polizeiinspektion Germering sucht nach Zeugen: Am Montag kam es aus bislang ungeklärter Ursache gegen 13.15 Uhr an der Kreuzung Starnberger Weg und Orionstraße in Gilching zu einer Kollision zwischen einem 15-jährigen Schüler und einem bislang unbekannten Autofahrer. Nach dem Unfall fragte der Fahrer eines dunklen Opel Zafiras den Jungen, ob er einen Krankenwagen rufen solle. Dies verneinte der Bub mit der Aussage, dass es ihm gut gehe.

Daraufhin entfernten sich beide vom Unfallort. Kurze Zeit später wurde der Schüler ohnmächtig und von seinen Freuden zurück ins Christoph-Probst-Gymnasium. Seine Eltern wurden von der Schulleitung verständigt. Sie brachten ihn sofort in die Unfallklinik nach Murnau. Dort wurde dann festgestellt, dass der Junge einen Schlüsselbeinbruch, Prellungen sowie einen schweren Schock erlitten hatte. Deswegen konnte er von der Polizei noch nicht vernommen werden. Die Polizei bittet nun den Fahrer des Opel Zafira, der graue Haare hatte und zwischen 30 und 40 Jahre alt sein soll, und weitere Zeugen, sich unter Tel.: (089) 8 94 15 71 10 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rauschers Denkmal bröckelt
Ein Denkmal, das an einen jungen Mann erinnert, der mit jungen Jahren im Ersten Weltkrieg fiel, droht zu verfallen. 
Rauschers Denkmal bröckelt
Hubschrauber sorgt für Verkehrsbehinderungen
Ein medizinischer Notfall hat am Dienstagmorgen auf der Autobahn A95 zwischen dem Starnberger Kreuz und der Ausfahrt Fürstenried für Verkehrsbehinderungen gesorgt.
Hubschrauber sorgt für Verkehrsbehinderungen
Unbekannte beschmieren Schlosspark und Polizeistelle
Erst am Starnberger Schlosspark, dann an der Polizeidienststelle: Unbekannte hinterließen in der Nacht von Montag auf Dienstag Schmierereien.
Unbekannte beschmieren Schlosspark und Polizeistelle
Spaß unter Freunden endet im Krankenhaus
Am Anfang war es Spaß, dann wurde daraus Ernst. Ein Tutzinger fuhr mit seinem Pkw los - sein Freund lag auf der Motorhaube. 
Spaß unter Freunden endet im Krankenhaus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion