+
Stolz auf ihre ersten eigenen Seifen ist Tara. Sie darf ihre Exemplare in Herzform mit nach Hause nehmen.

Notbetreuung

Gilchinger Kinder machen Seife - und ein Experiment zum Händewaschen

Ein Kindergarten in Gilching ist dieser Tage sehr produktiv. Die Kinder machen selbst Seife - und lernen dabei viel übers Händewaschen. Auch dank eines Experiments.

Gilching – Corona macht erfinderisch: Das gilt dieser Tage auch für den Kindergarten St. Sebastian in Gilching. Für Eltern mit systemrelevanten Berufen hat die Kita wie viele andere eine Notbetreuung eingerichtet. „Auch wenig Kinder wollen qualitativ gut durch diese außergewöhnliche Zeit begleitet werden“, heißt es in einer Pressemitteilung, die die Einrichtung nun verschickt hat. Die Kernbotschaft: „Wir nehmen die aktuelle Ausnahmesituation zum Anlass, die Bedeutung des Händewaschens zu thematisieren. Was ist das Schöne am Händewaschen? Man kann Schaum herstellen, der Schmutz geht wieder weg, und die Hände riechen danach gut. Die Seife macht’s. Und wir machen Seife.“

Kinder und Erzieherinnen stellen derzeit selbst her, was die meisten im Supermarkt oder der Drogerie kaufen. Dabei stellen sie fest: „Seife machen ist sehr aufwendig und braucht viel Zeit.“ Man müsse zum Beispiel darauf warten, dass die Flocken im Wasserbad schmelzen, und bis die bunte Seife in der Form wieder erstarrt.

Am Ende dürfen die Kinder ihre Seifen schön verpackt mit nach Hause nehmen. Und sie lernen auch, warum Seife sich gut eignet zum Händewaschen – mit dem sogenannten Pfefferversuch: In einer Schüssel mit Wasser schwimmt an der Oberfläche viel Pfeffer. Ein Kind steckt den Finger hinein. Beim Herausziehen bleiben die Pfefferpartikel am Finger hängen. „So wie die Viren hängen bleiben beim Händeschütteln“, heißt es in der Mitteilung. Taucht man den Finger aber vorher in flüssige Seife, passiert das nicht. Hygienemaßnahmen, kindgerecht und anschaulich erklärt. 

Lesen Sie auch:

Alle Neuigkeiten zum Coronavirus im Landkreis Starnberg im Ticker

Viele Menschen sind in Zeiten der Corona-Krise auf Hilfe angewiesen und viele wollen auch helfen. Jedoch wie kommen Bedürftige und Helfer zusammen? Wir haben die Antwort: Auf dieser interaktiven Landkarte finden Sie diejenigen die Ihre Unterstützung anbieten und können sich selbst als Helfer eintragen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SARS-CoV-2: Ein neuer Fall am Samstag
Die Lage in der Corona-Krise hat sich in den vergangenen Wochen entspannt. Die Gesamtzahl der Fälle ist am Samstag leicht gestiegen.
SARS-CoV-2: Ein neuer Fall am Samstag
Schüler feiern Prüfungsende - bis die Polizei kommt
Die letzte Abi-Prüfungen sind vorbei, also kann man feiern. In Corona-Zeiten allerdings nicht so, wie es 40 bis 50 Jugendliche am Freitag in Tutzing taten. Die Polizei …
Schüler feiern Prüfungsende - bis die Polizei kommt
Kaiserin Sisi im Koffer: Geschlossenes Museum bietet kreativen Ersatz an
Das Kaiserin-Elisabeth-Museum in Possenhofen wird heuer wohl nicht mehr öffnen. In der Öffentlichkeit präsent bleiben will es trotzdem – nicht nur mithilfe der neuen …
Kaiserin Sisi im Koffer: Geschlossenes Museum bietet kreativen Ersatz an
Gemeinderat (✝50) stürzt mit Segelflugzeug ab - Retter können nichts mehr tun
Unglück im Salzburger Bergland: Ein langjähriger Gemeinderat aus Seefeld im Kreis Starnberg ist mit seinem Flugzeug abgestürzt und verstorben.
Gemeinderat (✝50) stürzt mit Segelflugzeug ab - Retter können nichts mehr tun

Kommentare