+
Zum Abschluss nochmal ausverkauft: Mit einem bunten Ballettabend im Christoph-Probst-Gymnasium ist die 2. Gilchinger Kunst- und Kulturwoche zu Ende gegangen.

2. Gilchinger Kunst- und Kulturwoche

Mehr als 2000 Besucher 

Gilching - Zehn Tage, 40 Veranstaltungen, 2000 Besucher: Die Organisatoren der 2. Gilchinger Kunst- und Kulturwoche sind zufrieden - und denken schon an 2017.

Mit einer ausverkauften Aufführung der Ballettabteilung der Musikschule ist die zweite Auflage der Gilchinger Kunst- und Kulturwoche zu Ende gegangen. Nach zehn Tagen mit über 40 Veranstaltungen an 17 verschiedenen Spielorten ist auch der Kulturbeauftragte der Gemeinde, Jakobus Ciolek, rundum zufrieden. So kamen insgesamt mehr als 2000 Besucher aus Gilching und Umgebung, um ein vielfältiges Kulturprogramm mit Musik, Tanz, Literatur, Kunst, Theater, Kabarett, Film, Führungen und Vorträgen zu erleben. Der Andrang zu den Veranstaltungen war teilweise sogar so groß, dass die vorhandenen Plätze nicht ausreichten und dann kurzfristig improvisiert werden musste. Damit hat das 2015 von Matthias Helwig initiierte Festival eine erfolgreiche Fortsetzung erfahren. 

„Mich freut es besonders, dass auch die Veranstaltungen für Kinder und Familien so gut angenommen wurden“, sagt Ciolek. Gespannt war man natürlich vor allem auf den Veranstaltungssaal im neuen Rathaus, der gerade rechtzeitig eröffnet worden war und sich gleich als vielseitig nutzbarer Raum bewährte. So soll es in 2017 mindestens genauso erfolgreich weitergehen. Gilchings Kulturschaffende treffen sich jedenfalls noch in diesem November zu ersten Gesprächen für die dritte Auflage der Kunst- und Kulturwoche.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blechlawine rollt weiter, aber langsamer
Die Kritiker fühlen sich bestätigt, viele Bürger sind enttäuscht: Ein halbes Jahr nach der Eröffnung der Ortsumgehung Weßling quält sich immer noch jeden Tag eine …
Blechlawine rollt weiter, aber langsamer
Landwirte kämpfen mit Unverständnis und Beleidigungen
Landwirte, die sich ehrenamtlich engagiert haben, sind vom Kreisobmann und der Kreisbäuerin für ihre Verdienste ausgezeichnet worden.
Landwirte kämpfen mit Unverständnis und Beleidigungen
Paddeln, was das Gummizeug hält
Die Naturfreunde Würmtal haben zur großen Kanadierfahrt für Behinderte und Nicht-Behinderte an den Ammersee gebeten,  und viele kamen und hatten Riesenspaß. 
Paddeln, was das Gummizeug hält
Kinderkrippe oder Tagesmutter?
Wer eine Betreuungsmöglichkeit für sein Kind sucht, steht oft vor großen Problemen. Im Landkreis Starnberg wird geholfen.
Kinderkrippe oder Tagesmutter?

Kommentare