1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg

Gold, Silber, Bronze

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sabine Winter. Foto: fkn
Sabine Winter. Foto: fkn

Hechendorf - Sabine Winter hat bei der 64. Bayerischen Tischtennis-Meisterschaft in Regenstauf einen kompletten Satz Medaillen gewonnen. Die Hechendorferin gewann Gold im Einzel, Silber im Doppel und Bronze im Mixed.

In Regenstauf sammelte Winter Selbstvertrauen, nachdem sie zuletzt auf den internationalen Bühnen nicht immer wie gewünscht abgeschnitten hatte. „Es ist gut für den Kopf, hier gewonnen zu haben.“ Die Gruppenphase beendete Winter als Erste - mit dem Mini-Makel von einem unnötigen Satzverlust. Dann aber lief der Motor wie geschmiert. In der Endrunde leistete sich die Seefelderin keinen Ausrutscher mehr. Einem 4:0 über Martina Erhardsberger vom TTC Langweid (5, 6, 6, 6) folgten weitere 4:0-Erfolge gegen Clubkollegin Christina Feierabend (ebenfalls TSV Schwabhausen) und Chantal Mantz (Kolbermoor).

Im Endspiel setzte sich die Favoritin aus dem Landkreis Starnberg dann glatt gegen Anna Baklanova von der SpVgg Wolframs-Eschenbach durch (4, 5, 11, 10). Im Damen-Doppel revanchierten sich Erhardsberger und Baklanova im Finale. Winter, die auf ihrer etatmäßige Partnerin Katrin Mühlbach verzichten musste, da diese wegen einer Magen-Darm-Erkrankung absagen musste, zog mit Lokalmatadorin Katrin Brickl (DJK SB Regensburg) immerhin bis ins Endspiel ein, unterlag dort aber 0:3 (-10, -8, -8). Im Mixed verlor die Hechendorferin das Halbfinale an der Seite ihres Trainers Alexander Yahmed gegen die späteren Bayerischen Meister Florian Schreiner (SC Fürstenfeldbruck) und Chantal Mantz (Kolbermoor).

Auch interessant

Kommentare