+
In einer Werkstatt am nördlichen Ortsrand von Machtlfing war das Großfeuer ausgebrochen.

Großbrand in Machtlfing

Mindestens 800 000 Euro Schaden

  • schließen

Machtlfing - In einer Werkstatt am nördlichen Ortsrand von Machtlfing ist ein Großfeuer ausgebrochen. Der Schaden liegt bei mindestens 800 000 Euro.

Aus bisher unbekannter Ursache ist gegen Mittag in einer Werkstatt im Andechser Ortsteil Machtlfing ein Großfeuer ausgebrochen. Ersten Angaben vom Einsatzort nach dringt aus dem Gebäude dichter Qualm. Mehr als zehn Feuerwehren sind im Einsatz, zudem starke Kräfte des Rettungsdienstes und die Polizei sowie Helfer des THW.

Dieses Video sendete uns unser Leser Markus Bannert. Vielen Dank!

Über dem Ort stand am Mittag gegen 12.20 Uhr eine dichte Rauchwolke. Ein Gebäude stand lichterloh in Flammen. Es handelte sich um ein Werkstattgebäude vor allem in Holzbauweise. Nach knapp eineinhalb Stunden hatten die mehr als neun Feuerwehren aus den Landkreisen Starnberg und Weilheim-Schongau den Brand weitgehend gelöscht, erklärte der Sprecher der Kreisbrandinspektion, Anton Graf, gegen 14 Uhr.

Die Inhaber erlitten bei dem Brand leichte Verletzungen in Form von Rauchvergiftung und Verbrennungen, eine weitere Person erlitt einen Schock. Alle drei wurden vom Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser gebracht.

Die Kripo übernimmt die Ermittlungen, kann wegen Einsturzgefahr das Gebäude aber nicht betreten. Mit Hilfe des THW werden derzeit noch Teile der Werkstatt kontrolliert abgetragen, so die Polizei. Teile der Ortsdurchfahrt in Machtlfing mussten für den Verkehr gesperrt werden. Wegen der starken Rauchentwicklung waren Nachbarn aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Sachschaden wird auf mindestens 800 000 Euro geschätzt.

Die Löscharbeiten dauern an.

Großfeuer in Machtlfinger Werkstatt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sterben in Starnberg wird teurer
Die Bestattungsleistungen in Starnberg müssen neu vergeben werden. Bei einzelnen Punkten drohen nun horrende Preissteigerungen.
Sterben in Starnberg wird teurer
Landrat reißt langsam der Geduldsfaden
Noch keine Einigung über FOS: Die SPD fordert den Abbruch der Gespräche und den sofortigen Kauf der Fläche am Starnberger Seilerweg. Landrat Karl Roth sucht nach …
Landrat reißt langsam der Geduldsfaden
18 Versuche mit dem Brecheisen
Der Einbrecher ist nicht zimperlich, und war wohl nicht die erste Tat: In Gilching drang ein Unbekannter mit Brachialgewalt in Praxen und Kanzleien ein.
18 Versuche mit dem Brecheisen
Schreck für Studenten: Einbrecher verwechseln Tür
Schreck in der Nacht: Einbrecher verwechselten in Gauting eine Arztpraxis mit einer Wohnung - in der schlief ein Student.
Schreck für Studenten: Einbrecher verwechseln Tür

Kommentare