+
Rettung aus der Luft: Ein Hubschrauber rettete die Wanderer aus dem Moos.

Großeinsatz im Leutstettener Moos

Touristen stecken an der Würm im Moor fest

Leutstetten/Starnberg - Feuerwehren und Wasserretter im Großeinsatz: Am späten Sonntagnachmittag steckten drei Wanderer im Leutstettener Moos fest. Sie wurden von einem Hubschrauber gerettet.

Im Leutstettener Moos waren am späten Sonntagnachmittag drei Wanderer in Not, bei denen es sich nach Angaben der Polizei vom Montag um zwei Niederländer aus München und einen Mann aus Unterhaching handelte. Sie steckten an der Würm südlich von Leutstetten fest und konnten nicht mehr zurück. Die Leitstelle löste Großalarm aus - mehrere Feuerwehren, Wasserwachten vom Starnberger und Pilsensee, die DLRG und ein Rettungshubschrauber rückten an.

Bilder: Wanderer aus dem Leutstettener Moos gerettet

Bilder: Wanderer aus dem Leutstettener Moos gerettet

Vom Hubschrauber aus waren die drei Wanderer schnell gefunden, jedoch konnten sie nur aus der Luft oder per Boot erreicht werden. Zwar waren die Wasserretter schnell zur Stelle und hatten ihre Boote auf der Würm, doch wurden die drei von der Hubschrauberbesatzung gerettet. Einzeln wurden sie von einem an einem langen Seil hängenden Retter aufgenommen und zum in Leutstetten bereitstehenden Rettungsdienst gefolgen.

Die drei überstanden das Abenteuer nach ersten Angaben gut.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr leert Waschmaschine
Wegen einer Waschmaschine rückte die Feuerwehr Traubing am Dienstagabend aus - und barg auch Wäsche.
Feuerwehr leert Waschmaschine
Pakete an der Autobahn abgeben
Pakete auf dem Weg zur Arbeit abgeben - das geht künftig in Höhenrain, und zwar an beiden Raststätten. 
Pakete an der Autobahn abgeben
Tier-Drama in Starnberg: „Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt
Ein alter Schäferhund wurde nachts vor dem Starnberger Tierheim angebunden. Während es dem bisherigen Frauchen womöglich das Herz zerrissen hat, findet Tierheimleiterin …
Tier-Drama in Starnberg: „Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt
Das Ringen um die Zukunft des Mühlbergs
Bewahren, verdichten oder entwickeln? Der Bauausschuss des Stadtrats hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Zukunft des Mühlbergs beschäftigt. Eine beauftragte …
Das Ringen um die Zukunft des Mühlbergs

Kommentare