+
Vorsicht Abbieger: In Starnberg darf ab sofort wieder von der Haupt- in die Wittelsbacherstraße eingebogen werden.

Verkehr

Spur wieder frei

  • schließen

Starnberg - In Starnberg darf nach einem Jahr Pause wieder von der Haupt- in die Wittelsbacher Straße eingebogen werden. Der Bürgermeisterin gefällt das nicht.

Eine halbe Stunde standen wir gestern Mittag am Tutzinger-Hof-Platz, um zu sehen, ob Autos von der Hauptstraße aus Richtung Weilheim kommend wieder nach rechts in die Wittelsbacherstraße einbiegen. Ganze acht Pkw bogen ab, gefühlte 800 fuhren geradeaus weiter. Über ein Jahr lang war die Abbiegespur dicht, seit gestern Vormittag ist sie wieder offen – und weil sich Fußgänger wie Autofahrer erst an die neue, alte Verkehrsführung gewöhnen müssen, hat Bürgermeisterin Eva John Warnschilder und Baken aufstellen lassen. 

Sicherheit geht vor – und John findet den Beschluss, die Spur wieder zu öffnen, nicht gut. „Ich sehe das als großen Verlust für schwächere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Radfahrer“, so John. Die Schilder wolle sie ein paar Wochen stehen lassen – „bis wir das Gefühl haben, dass sich alles eingespielt hat“, so John.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Einbrüche am helllichten Tag
Längere Zeit war Ruhe an der Einbruchs-Front, am gestrigen Freitag berichtete die Polizeiinspektion Herrsching dafür gleich von zwei Einbrüchen in Wohnhäuser.
Zwei Einbrüche am helllichten Tag
Forschungsflieger HALO im Tiefflug unterwegs
Das Forschungsflugzeug HALO des DLR ist bis 30. Juli kreuz und quer über Europas Metropolen unterwegs und misst Emissionen.
Forschungsflieger HALO im Tiefflug unterwegs
S-Bahn in Possenhofen: Alte Planung, neu präsentiert
Manchmal dauert es ein bisschen, aber die meisten unerledigten Dinge tauchen spätestens dann wieder auf, wenn sie wirklich ungelegen kommen.
S-Bahn in Possenhofen: Alte Planung, neu präsentiert
Rasenmäher-Diebe an Sportplätzen
Dem FC Dettenschwang und den Sportfreunden Breitbrunn wurden teure Rasenmäher geklaut. Für die Fußballvereine ist das ein herber Schlag. Es sind keine Einzelfälle. Die …
Rasenmäher-Diebe an Sportplätzen

Kommentare