Die Zukunft bleibt ungewiss für Johannes und Paula von Perger. Foto: fkn

Perger und Perger unversöhnlich

Herrsching - Im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching kommen die Mitglieder der Perger-Genossenschaft am Samstag zusammen. Um 14 Uhr beginnt die mit Spannung erwartete Generalversammlung.

So hatte sich das Johannes von Perger vor zwei Jahren sicher nicht vorgestellt. Damals gründete er die Genossenschaft Perger eG, die den von ihm in zweiter Familliengeneration geführten Safthersteller Perger in angespannter Lage wieder fit machen sollte. Aber während die Genossenschaft an diesem Samstag ihre zweite Generalversammlung abhält, steht Perger vor dem Insolvenzantrag für seine bisherige Hauptfirma Perger Säfte GmbH.

Aber nicht nur das: Die Genossenschaft hat mittlerweile rechtliche Schritte gegen von Perger und seine Alt-Betriebe eingeleitet. Sie macht offene Forderungen geltend, außerdem werden auch neue Firmen unter die Lupe genommen, die unter Beteiligung von Söhnen von Pergers gegründet worden sind. Geprüft werden soll, inwieweit mit deren neuer Marke „Natürlich Ammersee“ Rechte der Genossenschaft beeinträchtigt werden.

An der Generalversammlung der Genossenschaft will von Perger nicht teilnehmen. Dennoch hat er die Wahl eines neuen Aufsichtsrats beantragt. Von den bisherigen Aufsichtsräten nämlich fühlt er sich regelrecht „kaputtgemacht“. Von seiten des Aufsichtsrats sei auch nie versucht worden, „gemeinsam Erfolg zu haben“, behauptet er.

„Die Mitglieder tun mir leid“, sagt von Perger, „sie liegen mir am Herzen.“ Die Gründung der Genossenschaft betrachtet er im Nachhinein „nicht unbedingt als Fehler“, doch es sei viel falsch gemacht worden. Es sei „wahnsinnig viel Geld verbraten worden“. Eine Rettung der alten Perger-Firmen wäre nach seiner Meinung möglich gewesen, doch eine Zusammenarbeit mit der Genossenschaft habe sich als unmöglich erwiesen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus kracht in Haltestelle und legt Gautinger Berufsverkehr lahm
Viele Berufspendler standen am Montagmorgen in Gauting längere Zeit im Stau. Ursache war ein Busunfall.
Bus kracht in Haltestelle und legt Gautinger Berufsverkehr lahm
Ein Dorf unterm Hakenkreuz - Buch beleuchtet Pöcking zur Zeit des Nationalsozialismus
Mit Pöcking in der Zeit des Dritten Reichs beschäftigt sich ein kürzlich erschienenes Buch von Marita Krauss und Erich Kasberger. Es handelt aber nicht nur von …
Ein Dorf unterm Hakenkreuz - Buch beleuchtet Pöcking zur Zeit des Nationalsozialismus
Plasmakristall-Experimente im Weltraum
Bei einer Konferenz im DLR in Oberpfaffenhofen tauschten sich 60 Teilnehmer über Plasmakristall-Experimente aus. Seit einigen Jahren wird auf der ISS in diesem Bereich …
Plasmakristall-Experimente im Weltraum
„Wir sind nicht Buh-Mann für alles“: Bauern protestieren mit großem Mahnfeuer
Im Frühjahr standen die Debatten zwischen Umweltschützern und Bauern im Fokus des Runden Tischs zum Artenschutz. Nun wird die Sitzung fortgeführt – mit weitergehenden …
„Wir sind nicht Buh-Mann für alles“: Bauern protestieren mit großem Mahnfeuer

Kommentare