Fahndung in Herrsching

Brutaler Ladendieb tritt Mitarbeiter krankenhausreif

Ein mutmaßlicher Ladendieb hat in Herrsching einen Marktmitarbeiter krankenhausreif getreten. Der hatte den Jugendlichen verfolgt und gestellt.

Herrsching - Ein Ladendieb hat am Montag einen Mitarbeiter des Herrschinger Edeka-Markts so massiv attackiert, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. 

Gegen 18.15 Uhr hatte ein Kunde einen scheinbar etwa 15 Jahre alten Jugendlichen (etwa 1,90 Meter groß, braune mittellange Haare) beim Stehlen von Zigaretten beobachtet und das Personal informiert. Der Mitarbeiter war dem mutmaßliche Dieb vom Markt an der Gewerbestraße in Richtung der Schrebergärten am Wendehammer gefolgt und stellte ihn, teilte Herrschings Polizeichef Erich Schilling mit. 

Der Mitarbeiter forderte den Verdächtigen auf, zum Markt zurückzugehen – vor dem Laden wehrte sich der Jugendliche, trat dem Mitarbeiter in die Nieren und entkam in Richtung Bahnhof. Mehrere Polizeistreifen konnten ihn nicht ausfindig machen. Der Verdächtige trug eine kurze blaue Hose, ein weißes T-Shirt und einen braunen Kapuzenpullover. 

Hinweise erbittet die Polizei, die wegen räuberischen Diebstahls ermittelt, an (0 81 52) 9 30 20.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Rene Ruprecht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei nennt Details: Bande wollte Geldautomat sprengen - Untersuchungshaft für Verdächtige
Mittwochnacht haben zwei Täter in Germering versucht, einen Geldautomat zu sprengen. Die Tatverdächtigen müssen nun in Untersuchungshaft. Sehen Sie das Video der …
Polizei nennt Details: Bande wollte Geldautomat sprengen - Untersuchungshaft für Verdächtige
Geisterfahrer im Kreisel
Wie schafft man es, linksherum in einen Kreisverkehr zu fahren? Das fragt sich unter anderem die Starnberger Polizei. Am Mittwochabend passierte im Kreisel am Maxhof ein …
Geisterfahrer im Kreisel
Hunde treiben Einbrecher in die Flucht
Drei Einbrecher sind in der Nacht auf Mittwoch in einem Haus in Bachern von Hunden gestört worden. Auf ihrer Flucht rannten die Kapuzenmänner an einem Zeugen vorbei.
Hunde treiben Einbrecher in die Flucht
Randalierer am Bahnhof
Ein 21 Jahre alter Mann aus München hat am Donnerstag gegen 1.45 Uhr am Herrschinger Bahnhof randaliert.
Randalierer am Bahnhof

Kommentare