+
Symbolbild

Bundespolizei ermittelt

Schlägerei am Bahnhof Herrsching

  • schließen

Am Bahnhof Herrsching kam es am Wochenende zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Die gemeldete „Messerstecherei“ gab es zum Glück aber nicht.

Herrsching - Die Alarmierung ging am Freitag gegen 20 Uhr bei der zuständigen Bundespolizeiinspektion München ein. Demnach sollen sechs Menschen an der Messerstecherei beteiligt sein. Als die Beamten in Herrsching eintrafen, stellte sich der Sachverhalt allerdings nicht ganz so schlimm dar. Wie die Polizei berichtet, war ein 16 Jahre alter Afghane war mit einem 32-Jährigen aus Eritrea in Streit geraten. In dessen Verlauf bekam der Afrikaner einen Faustschlag ins Gesicht. Daraufhin holte er aus seiner nahe gelegenen Wohnung ein Kampfmesser mit einer Klingenlänge von etwa 15 Zentimetern, ging zurück zum Bahnhof - „setzte das Messer jedoch in keiner Form ein“, berichtet ein Polizeisprecherin. Das Messer konnte am Bahnsteig aufgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen laufen: gegen den Jüngeren wegen Körperverletzung, gegen den Älteren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall zwischen Andechs und Starnberg
Bei einem Unfall zweier Autos auf der Kreisstraße zwischen Starnberg und Andechs sind beide Fahrer schwer verletzt worden. Auch der Sachschaden ist beträchtlich.
Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall zwischen Andechs und Starnberg
Rio 2016 lässt beim Roseninselachter grüßen
Drei Olympioniken und ein Weltmeister starten am Samstag bei der 33. Roseninsel-Ruderregatta auf dem Starnberger See. Sie wollen den 13 Jahre alten Streckenrekord …
Rio 2016 lässt beim Roseninselachter grüßen
Kinder kämpfen für ihre Hütten
Die Gilchinger Kinder wollen ihr Hüttendorf auf dem Abenteuerspielplatz hinter der James-Krüss-Grundschule. Dafür kamen rund zehn Mädchen und Buben am Dienstag extra in …
Kinder kämpfen für ihre Hütten
Klinik Seefeld: Das sind jetzt die nächsten Schritte
Die Chirurgische Klinik Seefeld soll am aktuellen Standort saniert und erweitert werden. Seefelds Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, den Antrag auf Herausnahme …
Klinik Seefeld: Das sind jetzt die nächsten Schritte

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion