+
Gerne genutzt, aber schmal: Der Camilla-Horn-Weg wird ausgebaut.

Wegebau

Mehr Platz auf dem Weg in den Ortskern

Die Bauarbeiten am Camilla-Horn-Weg in Herrsching haben begonnen.

HerrschingDer Durchgangsweg von der Luitpold- zu Reinecke- und Schillerstraße werde grunderneuert, teilte die Gemeinde Herrsching mit. „Nach den Vertragsverhandlungen mit der angrenzenden Nachbarin, die mit der Entscheidung den Grund an die Gemeinde Herrsching abzutreten, einen wichtigen Meilenstein gelegt hat, können wir nun das langersehnte Projekt umsetzen“, wird Bürgermeister Christian Schiller zitiert.

Der Weg wird laut Gemeinde verbreitert und neu gestaltet. Zuerst müssten jedoch die große Hecken und Sträucher, die zum Teil schon mehr als drei Meter hoch sind, entfernt werden. Die neue Wegbreite werde zwei Meter betragen auf einer Gesamtlänge von 76 Metern. Die alte Wegbeleuchtung wird abgebaut und durch fünf neue Weglaternen mit LED-Leuchten ersetzt.

Nach der derzeitigen Planung soll die Baumaßnahme bereits Ende Oktober abgeschlossen sein. Während der Bauzeit ist der Camilla-Horn-Weg beidseitig vollgesperrt. Herrschinger und Besucher sind aufgerufen, in dieser Zeit alle anderen Möglichkeiten zu neutzen, um zum Ortskern zu gelangen.

„Wir freuen uns über diese Verbesserung, da dieser Weg für die Anwohner eine wichtige Verbindung zum Ortskern ist“, so Axel Eckel, der zuständige Mitarbeiter im Rathaus Herrsching. Der Weg ist nach der Schauspielerin Camilla Horn (1903 - 1996) benannt, deren Grab sich auf dem Herrschinger Friedhof befindet und die viele Jahre in der Ammerseegemeinde gewohnt hat.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kira Weidle im Training sensationell
Kira Weidle kommt drei Wochen für den Olympischen Winterspielen richtig in Schwung. Bei den Trainingsläufen zu den zwei geplanten Weltcup-Abfahrten in Cortina d’Ampezzo …
Kira Weidle im Training sensationell
Schöner zum See für maximal 200 000 Euro
Der Berger Gemeinderat will ein Ufergrundstück in Berg so gestalten, dass es als Treffpunkt und Aufenthaltsfläche dienen kann. Kosten: maximal 200 000 Euro.
Schöner zum See für maximal 200 000 Euro
Neue Warnungen: Windstärke 11 möglich
Das Wetter meint es nicht gut mit dem Landkreis Starnberg: Sturmtief „Friederike“ trifft den Kreis zwar nicht mit voller Wucht, dennoch sind Böen bis Windstärke 11 …
Neue Warnungen: Windstärke 11 möglich
Wandbild am Bahnhof beschmiert
Die Gautinger sind stinksauer: Unbekannte beschmierten die Wandbilder in der Fußgängerunterführung des Bahnhofes.
Wandbild am Bahnhof beschmiert

Kommentare