+
Volle Fahrt voraus: Die Kuschelkuh darf derzeit im S-Bahn-Cockpit reisen. 

„Ich passe derweil gut drauf auf“

Darum ist ein S-Bahn-Fahrer mit dieser Kuschelkuh unterwegs

  • schließen

Eine kleine flauschige Kuschelkuh reist derzeit mit einem S-Bahn-Fahrer durch das Münchner Netz. Was hinter der Geschichte steckt.

Update vom 13. Juli: Die Kuh ist wieder daheim bei ihrer Familie - die will aber leider nicht namentlich genannt werden. Danke allen, die geholfen haben!

Herrsching - Beim Blick in das Führerhaus einer Münchner S-Bahn kann einem gerade ein flauschiges Detail ins Auge fallen: Eine weiße Kuschelkuh mit Schlafmütze ist dort nämlich übergangsweise beheimatet, in Obhut von S-Bahn-Fahrer Sebastian Pfeifer.

Der 25-Jährige hat das Kuscheltier bereits am Freitag in einer S8 in Herrsching gefunden - so gegen 19.15 Uhr, erzählt er. Daraufhin hat er ein Foto in unsere S-Bahn-Gruppen gepostet, um nach dem kleinen Fahrgast zu suchen, der die Kuschelkuh verloren hat.

„Der Kleine ist jetzt jeden Tag auf Tour mit mir. Ich passe derweil gut drauf auf“, berichtet der S-Bahn-Fahrer. Auch wenn er ganz offensichtlich Freude an dem Fundstück hat, hofft er, dass sich der kleine Besitzer findet. Leider war dies aber bisher nicht der Fall.

Aufruf: Wem gehört die Kuschelkuh?

Wir wollen das unterstützen und starten hier einen Aufruf: Wem gehört die Kuschelkuh? Wer ernsthaft helfen kann, soll bitte unter den Post auf unserer Facebookseite schreiben „Ich kenne den Besitzer/Ich bin der Besitzer“

Unsere S-Bahn-Gruppen auf Facebook

Sie wollen mehr über unsere S-Bahn-Gruppen auf Facebook erfahren? Hier haben wir die Informationen zusammengefasst.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unbekannter versetzt Bojen am Starnberger See
Ein Unbekannter hat Bojen am Starnberger See Richtung Ufer versetzt. Für die Fische kann das böse Folgen haben.
Unbekannter versetzt Bojen am Starnberger See
Graffitiserie beendet: Polizei fasst Sprayer
An vielen Orten in Starnberg und Pöcking haben sich Bürger über Graffiti-Schmierereien geärgert. Nun ist der Täter offenbar gefasst.
Graffitiserie beendet: Polizei fasst Sprayer
Panik in Gautinger Haus: Mann bedroht Nachbar mit Waffe
Eine Panik unter Mietern eines Mehrfamilienhauses löste ein 54-Jähriger in Oberbrunn aus. Er bedrohte einen 36-Jährigen, weil er sich von ihm gestört fühlte. 
Panik in Gautinger Haus: Mann bedroht Nachbar mit Waffe
Der tägliche Frust auf der Gautinger Bahnhofstraße
Die Baustellenumleitung über die Hangstraße belastet in Gauting den Verkehrsfluss zwischen Pippin- und Hauptplatz zusätzlich - und sorgt für täglichen Frust bei den …
Der tägliche Frust auf der Gautinger Bahnhofstraße

Kommentare