Einbrüche in Herrsching

Geldspielautomaten geplündert - und nicht nur die

  • schließen

Zweimal an einem Tag schlugen Einbrecher in Herrsching - einmal in der Bahnhofsgaststätte, einmal in einem Privathaus. Die Polizei sucht Zeugen.

Herrsching - Unbekannte sind am Donnerstag kurz nach 3 Uhr in die Bahnhofsgaststätte in Herrsching eingebrochen und verursachten dabei einen Sachschaden an der Eingangstür in Höhe von rund 100 Euro, wie die Polizeiinspektion Herrsching am Freitag berichtete. Anschließend hebelten die Täter mehrere Geldspielgeräte auf und entwendeten daraus Bargeld in noch unbekannter Höhe. Am selben Tag zwischen 8 und 19.20 Uhr drangen Unbekannte in ein Haus an der Rudolf-Hanauer-Straße ein. Sie hebelten die Terrassentür auf, durchsuchten das Haus und wurden fündig: Schmuck im Wert von rund 3000 Euro ist verschwunden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Polizei Herrsching bittet im Zusammenhang mit den Einbrüchen um sachdienliche Hinweise an (0 81 52) 9 30 20. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Endstation Baum: Auto rast durch Vorgarten
Eine Autofahrerin hat am Samstag in Herrsching die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist durch einen Vorgarten an der Luitpoldstraße gerast. Verletzt wurde zum Glück …
Endstation Baum: Auto rast durch Vorgarten
„Die jüngste Über-100-Jährige“
Der Seniorenchor des Rot-Kreuz-Seniorenhauses in Gilching bringt seiner „jüngsten 100-Jährigen“ ein Ständchen zum Geburtstag.
„Die jüngste Über-100-Jährige“
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Wo drückt die Wörthseer der Schuh? Was bewerten sie am besten? Die CSU hatte die Bürger aufgefordert, im Rahmen einer Umfrage ihre Bewertungen abzugeben. Erste …
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten
Sie kennt ganz Söcking und halb Starnberg: 42 Jahre lang hat Sibylle Giuffredi mit den Kindern des Maria-Kempter-Kindergartens in Söcking gespielt, gekuschelt und ihnen …
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten

Kommentare