Ermittlungen aufgenommen

Randale im Kurpark

Zwei Burschen haben im Kurpark randaliert. Zwar leugneten sie die Tat - die Polizei konnte sie aber überführen.

Herrsching – Leugnen ist offenbar zwecklos: Die Polizei ermittelt gegen zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren aus Herrsching, die am vergangenen Samstag gegen 22.25 Uhr das WC-Fenster des Kurparkschlösschens beschädigt haben. Aufgrund einer detaillierten Täterbeschreibung konnte eine Streife die beiden Burschen und zwei Freunde an der Seepromenade feststellen. Zwar versuchten die vier noch wegzurennen, die Beamten konnten einen von ihnen aber festhalten, zwei seiner Freunde kamen daraufhin freiwillig zurück. 

Die Jugendlichen bestritten jegliche Vorwürfe. „Jedoch haben die Randalierer nicht bedacht, dass die Örtlichkeit videoüberwacht wird“, berichtet Herrschings Polizeichef Erich Schilling. Nach Auswertung der Aufnahmen könne die Tat den zwei Burschen zugeordnet werden. Weitere Zeugen seien mehrere Gäste einer Hochzeitsgesellschaft, die zu dem Zeitpunkt im Kurparkschlösschen feierte.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Frank Leonhardt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sanierung der Stockdorfer Schule auf Eis gelegt
Der Sparkurs in der Gemeinde Gauting geht weiter. Der Finanzausschuss hat die Vereinszuschüsse um 20 Prozent gekürzt. Die Sanierung der Grundschule Stockdorf wurde …
Sanierung der Stockdorfer Schule auf Eis gelegt
Pfarrzentrum: Brandschutz-Sanierung abgeschlossen
Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit ist der von Gutachtern geforderte Brandschutz im katholischen Pfarrzentrum an der Mühlbergstraße eingebaut. Das Gebäude aus dem Jahr …
Pfarrzentrum: Brandschutz-Sanierung abgeschlossen
Messie-Partei will Betroffenen Stimme geben
Die politische Landschaft ist um eine Partei reicher. Michael Ströter hat mit langjährigen Mitstreitern am Donnerstagabend die Messie-Partei gegründet. Sein erklärtes …
Messie-Partei will Betroffenen Stimme geben
Chinaseuche: Kaninchen sterben wie die Fliegen
In einem Kaninchenstall in Weßling ist die Chinaseuche ausgebrochen. Mehrere Tiere sind daran bereits gestorben.
Chinaseuche: Kaninchen sterben wie die Fliegen

Kommentare