Ermittlungen aufgenommen

Randale im Kurpark

Zwei Burschen haben im Kurpark randaliert. Zwar leugneten sie die Tat - die Polizei konnte sie aber überführen.

Herrsching – Leugnen ist offenbar zwecklos: Die Polizei ermittelt gegen zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren aus Herrsching, die am vergangenen Samstag gegen 22.25 Uhr das WC-Fenster des Kurparkschlösschens beschädigt haben. Aufgrund einer detaillierten Täterbeschreibung konnte eine Streife die beiden Burschen und zwei Freunde an der Seepromenade feststellen. Zwar versuchten die vier noch wegzurennen, die Beamten konnten einen von ihnen aber festhalten, zwei seiner Freunde kamen daraufhin freiwillig zurück. 

Die Jugendlichen bestritten jegliche Vorwürfe. „Jedoch haben die Randalierer nicht bedacht, dass die Örtlichkeit videoüberwacht wird“, berichtet Herrschings Polizeichef Erich Schilling. Nach Auswertung der Aufnahmen könne die Tat den zwei Burschen zugeordnet werden. Weitere Zeugen seien mehrere Gäste einer Hochzeitsgesellschaft, die zu dem Zeitpunkt im Kurparkschlösschen feierte.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Frank Leonhardt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Topergebnis für Christina Kautzner bei der DM
Das kann man besten Gewissens als Riesenerfolg werten: Die 15-jährige Christina Kautzner aus Gilching klettert bei der Deutschen Meisterschaft der Erwachsenen im …
Topergebnis für Christina Kautzner bei der DM
Bereit für die große Geburtstagsparty
Die Feuerwehr Oberpfaffenhofen feiert Geburtstag. Und weil man schließlich „nur ein mal 125 Jahre alt wird“, wie Kommandant Christian Schlosser feststellt, haben die …
Bereit für die große Geburtstagsparty
Zwei Alkoholdelikte an einem Abend
Zweimal musste die Starnberger Polizei am Montagabend in Tutzing eingreifen – in beiden Fällen handelte es sich um ein Alkoholdelikt.
Zwei Alkoholdelikte an einem Abend
Musikalischer Geniestreich
70 Kinder und Jugendliche der Christian-Morgenstern-Volksschule Herrsching feierten mit dem Musiktheater „Eine Zeitreise um die Welt“ im gut besuchten Saal vom Haus der …
Musikalischer Geniestreich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.